Abteilung Waldnaturschutz

Arbeitsbereich Waldpflanzengenetik
[ Abteilung Waldnaturschutz ]    [ Arbeitsbereich ]
 

Waldpflanzengenetik

Der Arbeitsbereich befasst sich mit der Analyse der genetischen Zusammensetzung von Waldökosystemen in Baden-Württemberg und deren Veränderung in Raum und Zeit unter dem Einfluss von Klimafaktoren, Standort und waldbaulichen Verfahren. Dazu werden molekulargenetische Marker - die DNA-Analyse - eingesetzt. Fallweise werden auch Isoenzyme untersucht, sofern diese mit geringerem Kostenaufwand zu gesicherten, aussagekräftigen Ergebnissen führen.

Des Weiteren beschäftigt sich der Arbeitsbereich mit Fragstellungen zur genetischen Qualität von Erntebeständen (beispielsweise Eiche und Douglasie), zur genetischen Zusammensetzung von Plantagensaatgut im Vergleich zu Saatgut aus Beständen, zur Herkunftskontrolle bei Saat- und Pflanzgut, zur Identifizierung von trockenheitsrelevanten Genen (beispielweise Buche) sowie zur genetischen Dynamik in Naturschutzwäldern und Wirtschaftswäldern. Die Arbeiten werden im Rahmen der Kooperation FVA - ASP (Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht) durchgeführt.


nach oben