Veröffentlichungen

Bibliographie der FVA
[ Übersichtsliste ] [ Suche ]

Sortieren nach: [ Autor ] [ Jahr ] [ Titel ]

 Waldnaturschutz

: 2005 Spatial patterns of past wood exploitation, natural wood supply and growth conditions: indications of natural tree species distribution by anthracological studies of charcoal burning remains. European Journal Forest Research 123, 283-292. 
ABEL, U.; RIEDEL, P. 2002 Bannwald "Scheibenfelsen". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 1998. Nach Aufnahmen von Urs Hanke. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 36, 47 S. 
AHRENS, W. 1999 Der Bannwald "Großer Trauben" im Luftbild. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 11, 27-33 
AHRENS, W. 2000 Beschreibung der Waldstruktur im Bannwald "Feldseewald" anhand von Luftbildern. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 24, 91-130 
AHRENS, W. 2001 Analyse der Waldentwicklung in Naturwaldreservaten auf Basis digitaler Orthobilder. Diss., Univ. Freiburg, 143 S. 
AHRENS, W.; BROCKAMP, U.; PISOKE, TH.: 2004 Zur Erfassung von Waldstrukturen im Luftbild. Arbeitsanleitung für Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 5, 54 S. 
AHRENS, W.; GERTZMANN, C.; RIEDEL, P. 2002 Bannwald "Hoher Ochsenkopf", Forstbezirk Forbach, Forstliches Wuchsgebiet Schwarzwald, Einzelwuchsbezirk 3/05 "Hornisgrinde-Murgschwarzwald". Erläuterungen zu den Forstlichen Grundaufnahmen 1985 und 1995. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 40, 75 S. 
ALBRECHT, A.; GREINER, C.; HAAS, S.; RUPP, M.; SIMMINGER, E.; THOMA, S. 2016 FVA-Forschung zum Anfassen. FVA-einblick 20 (3), 21-24  
ALDINGER, E. 1983 Gesundheitszustand von Nadelholzbeständen auf gedüngten und ungedüngten Standorten im Buntsandstein-Schwarzwald. AFZ 38, 794-796 
ALDINGER, E. 1986 Wirkungen älterer Kalkungen in Fichten-Tannen-Beständen des Buntsandstein-Schwarzwaldes. In: IMA-Querschnittsseminar "Restabilisierungsmaßnahmen -Düngung", Kernforschungszentrum Karlsruhe, 15./16 April 1986, Berichtsband. KfK-PEF, Karlsruhe, 64-72 
ALDINGER, E. 1987 Elementgehalte im Boden und in Nadeln verschieden stark geschädigter Bestände auf Praxiskalkungsflächen im Buntsandstein-Schwarzwald. Freiburger Bodenkundliche Abhandlungen, Bd. 21, 266 S. 
ALDINGER, E. 1989 Nährelementversorgung von Fichten (Picea abies Karst.) und Tannen (Abies alba Mill.) im gleichen Bestand. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 59-65 
ALDINGER, E. 1996 Standort und naturnahe Waldwirtschaft. Agrarforschung in Baden-Württemberg, Bd. 26*, 45-52 
ALDINGER, E. 1999 50 Jahre forstliche Standortskarten in Baden-Württemberg. AFZ/Der Wald 54, 865-966 
ALDINGER, E. 2000 Umsetzung des Waldschutzgebietsprogramms der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 9, 77-83 
ALDINGER, E.: 2007 Vom Pilot-PEPL zum Managementplan Natura 2000. AFZ-DerWald 62, 235-236 
ALDINGER, E.: 2008 TZI und trotzdem Chef? Ein Erfahrungsbericht über TZI in den hierarchischen Strukturen einer Verwaltung. Themenzentrierte Interaktion 22 (2), 38-47 
ALDINGER, E.; BAYER, J.; BUTZ, H.; GEISEL, M. 1996 Anwendung von FOGIS in der Standorts-, Biotop- und Waldfunktionenkartierung. AFZ/Der Wald 51, 540-542 
ALDINGER, E.; HÜBNER, W.; MICHIELS, H.-G.; MÜHLHÄUßER, G.; SCHREINER, M.; WIEBEL, M. 1998 Überarbeitung der standortskundlichen regionalen Gliederung im Südwestdeutschen Standortskundlichen Verfahren. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 39, 5-72 
ALDINGER, E.; MICHIELS, H.-G. 1997 Baumarteneignung in der forstlichen Standortskartierung Baden-Württemberg. AFZ/Der Wald 52, 234-238 
ALDINGER, E.; MÜHLHÄUßER, G. 1992 Herleitung der seltenen und naturnahen Waldgesellschaften in Baden-Württemberg. AFZ 26, 15-16 
ALDINGER, E.; SCHREINER, M.; BANTLE, P. 1996 Standort und Sturmwurf 1990 im östlichen Odenwald. Agrarforschung in Baden-Württemberg, Bd. 26*, 120-129 
ALDINGER, E.; SCHÄFER, G. 1983 Zu: Bewertung natürlicher und anthropogener Stoffeinträge über die Atmosphäre als Standortsfaktoren im Hinblick auf die Versauerung land- und forstwirtschaftlich genutzter Böden. AFZ 38, 720 
ALDINGER, E.; SEEMANN, D. 1994 Wurzeluntersuchungen auf Sturmwurfflächen stabiler Standorte in Baden-Württemberg. Schriftenreihe LFV Bad.-Württbg., Bd. 75, 40-42 
ALDINGER, E.; SEEMANN, D.; KONNERT, V. 1996 Wurzeluntersuchungen auf Sturmwurfflächen 1990 in Baden-Württemberg. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 38, 11-22 
ALDINGER, E.; BENSE, U.; BÜCKING, W.; ERB, W.; HÜTTl, B.; LOCH, R.; KRACHT, V.; RIEDEL, R.; SPIES, G.V. 2002 Dynamik in Bannwäldern. Erkenntnisse für eine naturnahe Waldwirtschaft. AFZ/Der Wald 57, 1237-1242  
ALDINGER, E.; BÜCKING, W.; HAUSCHILD, R.: 2006 Résumé des Kolloquiums ,,Entwicklung und Behandlung dealpiner Auewälder. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 249-252 
ALDINGER, E.; DOUNAVI, K.D.; DACASA-RÜDINGER, M.-C.; HEBEL, I.; KAROPKA, M.: 2004 Genetische und ökophysiologische Untersuchungen zur Überflutungstoleranz der Esche in der Rheinaue. Online in Internet: http://bwplus.fzk.de/abstracts2004/bwr22016.html 
ALDINGER, E.; KOHNLE, U.; RIECK, D. 2012 Spielwiese der Natur - 100 Jahre sich selbst überlassene Waldentwicklung in den Hochlagen des Nordschwarzwaldes. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 15, 41-61 
ALDINGER, E.; KÖNIG, G. 2002 Der Bannwald "Große Tannen" im Forstbezirk Pfalzgrafenweiler. AFZ/Der Wald 57, 1063-1066 
ALDINGER, E.; MICHIELS, H.-G.; BAYER, J.: 2004 Kleinkariert und inhaltsreich - die Standortskarte als Informationsmedium im Spannungsfeld der Anforderungsspektren ihrer Nutzer. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 56, 27-34 
ALDINGER, E.; SCHABEL, A. 2015 Natura 2000 im Wald: Gemeinsam und partizipativ gelingt es am besten. Natura 2000 und Wald: Handbuch und Fachbeiträge zur Umsetzung des europäischen Schutzgebietsnetzwerkes Natura 2000 in Österreichs Wäldern, 102-105  
ARBEITSGRUPPE "ANGEWANDTE VEGETATIONS-, BIOTOP- UND BIOZÖNOSENKUNDE VON BADEN-WÜRTTEMBERG" 1995 Ansätze für eine Regionale Biotop- und Biozönosenkunde von Baden-Württemberg als Entscheidungsgrundlage für Artenschutz, Biogeozönosenschutz und Landespflege. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 185, 165 S. 
ARLETTAZ, R.; PATTHEY, P.; BRAUNISCH, V. 2013 Impacts of Outdoor Winter Recreation on Alpine Wildlife and Mitigation Approaches: A Case Study of the Black Grouse. In: RIXEN, C.; ROLANDO, A. (eds.): The Impacts of Skiing and Related Winter Recreational Activities on Mountain Environments, 137-154. Bentham eBooks, Bussum 
BAUER, E.-M. 2001 Populationsbiologische und pflanzensoziologische Untersuchungen im Bereich des Sturmwurf-Bannwaldes "Silbersandgrube". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 32, 5-53 
BAUER, V.; HOHLFELD, F.: 2005 Ornithologische Untersuchungen in zwei Bann- und Wirtschaftswäldern im Taubergrund. Orn. Jh. Bad.-Württ. 21, 43-78. 
BAUHUS, J.; BINDEWALD, A.; MICHIELS, H.G. 2017 Wie leistungsfähig, gefährdet und invasiv ist die Douglasie? Bündner Wald 70/5, 53-57  
BAUMGARTEN, M.; KAYSER, J.; MICHIELS, H.-G.; v. TEUFFEL, K.: 2005 Umbaubedarf in Fichtenwäldern Baden-Württembergs. In: Waldumbau für eine zukunftsorientierte Waldwirtschaft (Hrsg.: v. Teuffel, Baumgarten, Hanewinkel, Konold, Sauter; Spiecker, v. Wilpert), 25-58. 
BECK, M.; BÜCKING, W. 1997 "Solitärflächen" - Ein Beitrag zur Biodiversität. Floristische und ökologische Analyse der spontanen Vegetation auf Fichten-"Solitärflächen". Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 38, 67-85 
BECKER, B.; KÖNIG, G.; BÜCKING, W.: 2007 Bannwald Donntal. Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 1998 im Bannwald und seiner Vergleichsfläche. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 13, 83-114 
BENSE, U. 2003 Totholzkäfer in Bannwäldern Baden-Württembergs. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 55-62 
BENSE, U.: 2004 Totholzkäferfauna im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 147-154 
BENSE, U.: 2005 Die Totholzkäferfauna im Bannwald ,,Bechtaler Wald". WSG Baden-Württemberg 8, 199-208. 
BENSE, U.: 2006 Vergleichende Untersuchungen zur Totholzkäferfauna in buchendominierten Bannwäldern und Wirtschaftswäldern der Schwäbischen Alb. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 11, 5-74 
BENSE, U.: 2006 Zur Totholzkäferfauna von laubholzreichen Sturmwurfflächen in Baden-Württemberg, Untersuchungen in vier Bannwäldern nach dem Orkan ,,Lothar" (26.12.1999). Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 11, 75-147 
BILELA, S.; DOUNAVI, A.; FUSSI, B.; KONNERT, M.; HOLST, J.; MAYER, H.; RENNENBERG, H.; SIMON, J. 2012 Natural regeneration of Fagus sylvatica L. adapts with maturation to warmer and drier microclimatic conditions. For. Ecol. Manage. 275, 60-67 
BINDEWALD, A.; MICHIELS, H.-G. 2016 Quantifying invasiveness of Douglas fir on the basis of natural regeneration in south-western Germany. In: Krumm, F.; Vítková, L. (Hrsg.): Introduced tree species in European forests: opportunities and challenges, 330-343  
BINDEWALD, A.; MICHIELS, H.-G.; BAUHUS, J. 2017 Douglasie – Potenziale, Risiken und Invasivitätsbewertung. AFZ-DerWald 72 (9), 34-36  
BITTLINGMAIER, L. 2003 Erhalt historischer Waldnutzungsformen. FVA-einblick 7 (1), 2 
Bittlingmaier, L.; Karopka, M.: 2003 Forstsaatgutgesetz abgelöst. BW agrar Landwirtschaftliches Wochenblatt 170 (27) 
BITTLINGMAIER, L.; KRUG, M.: 2004 Erhalten und Schützen in Schonwäldern - Eine Zwischenbilanz nach drei Jahrzehnten. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 56, 59-70 
BITTNER, T.; SCHABEL, A. 2013 Hirschkäfer - bitte melden! Natur und Landschaft 88 (7), 335 
BITTNER, T.; SCHABEL, A. 2013 Hirschkäfermeldeplattform - Kooperationsprojekt von LUBW und FVA. NaturschutzInfo (1), 37-38 
BOEUF, R.; MICHIELS, H.-G.; HAUSCHILD, R.: 2005 Problématique du Querco-Ulmetum Issler 1924 devenu nomen ambiguum - Propositions sur la syntaxonomie de la forêt rhénane du Rhin supérieur. Bulletin de la Société Botanique Centre-Ouest 2006, Tome 36, 65 S., im Druck. 
BOGENSCHÜTZ, H.: 2005 Über die Arthropodenfauna des ,,Bechtaler Waldes". WSG Baden-Württemberg 8, 125-168. 
BOLLMANN, K.; BRAUNISCH, V. 2013 To integrate or to segregate: balancing commodity production and biodiversity conservation in European forests. In: KRAUS, D.; KRUMM, F. (eds.): Integrative approaches as an opportunity for the conservation of forest biodiversity, 18-31. European Forest Institute, Freiburg 
BOLLMANN, K.; BRAUNISCH, V. 2013 Artenförderung - Klimawandel im Gebirgswald / Promotion des espèces - Changement climatique en forêt de montagne. Hotspot 27, 20-21 
BRAUNISCH, V. 2015 Natur zulassen - ein Konzept für den Prozessschutz. AFZ-Der Wald 70 (6), 29-32.  
BRAUNISCH, V., PATTHEY, P., ARLETTAZ, R. 2016 Where to Combat Shrub Encroachment in Alpine Timberline Ecosystems: Combining Remotely-Sensed Vegetation Information with Species Habitat Modelling. PLoS ONE 11(10), 17 p. doi:10.1371/journal.pone.0164318  
BRAUNISCH, V.; COPPES, J.; ARLETTAZ, R.; SUCHANT, R.; ZELLWEGER, F.; BOLLMANN, K. 2014 Temperate mountain forest biodiversity under climate change: compensating negative effects by increasing structural complexity. PLoS ONE 9(5):e97718. doi: 10.1371/journal.pone.0097718. 
BRAUNISCH, V.; COPPES, J.; BURGHARDT, F.; HAGEN, R.; SUCHANT, R. 2016 Erholungsinfrastruktur als wichtiger Faktor im Raum-Zeit-Verhalten des Rothirschs (Cervus elaphus): Konsequenzen für das Rotwildmanagement. VWJD Wildbiologische Forschungsberichte, Band 2, 150-155  
BRAUNISCH, V.; COPPES, J.; BÄCHLE, S.; SUCHANT, R. 2015 Underpinning the precautionary principle with evidence: a spatial concept for guiding windpower development in endangered species' habitats. J. Nat. Conserv. 24, 31-40  
BRAUNISCH, V.; COPPES, J.; SCHMID, H.; SUCHANT, R.; ARLETTAZ, R.; BOLLMANN, K. 2013 Selecting from correlated climate variables: a major source of uncertainty for predicting species distributions under climate change. Ecography 36, 971-983 
BRAUNISCH, V.; HOME, R.; PELLET, J.; ARLETTAZ, R. 2012 Conservation science relevant to action - A research agenda identified and prioritized by practitioners. Biol. Conserv. 153, 201-210 
BRAUNISCH, V.; HOME, R.; PELLET, J.; ARLETTAZ, R. 2012 Praxisrelevante Biodiversitätsforschung: Ansprüche Schweizer Naturschutzfachleute an die Wissenschaft - Recherche sur la biodiversité: exigences des praticiens suisses à l'adresse de la communauté scientifique. N&L Inside 4, 19-25 
BRAUNISCH, V.; SUCHANT, R. 2013 Aktionsplan Auerhuhn Tetrao urogallus im Schwarzwald: Ein integratives Konzept zum Erhalt einer überlebensfähigen Population. Vogelwelt 134, 29-41 
BRIEGER, F.; KRÖSCHEL, M. 2013 Können Wildwarnreflektoren Verkehrsunfälle mit Rehen verhindern? ForstBW Intern 4, 20 
BROCKAMP, U. 2003 Aus luftiger Höhe. FVA-einblick 7 (1), 11 
BROCKAMP, U. (Mitautor):  Luftbildinterpretationsschlüssel. Bestimmungsschlüssel für die Beschreibung von stukturreichen Waldbeständen im Color-Infrarot-Luftbild. Schriftenreihe des Landesforpräsidiums Sachsen, H. 26, 48 S. 
BUND-LÄNDER-ARBEITSGRUPPE "ERHALTUNG FORSTLICHER GENRESSOURCEN" (FRANKE, A. et al.) 1989 Konzept zur Erhaltung forstlicher Genressourcen in der Bundesrepublik Deutschland. FuH 44, 379-404 
BUSCH, F.; HÜNER, N.P.A.; ENSMINGER, I.: 2008 Increased Air Temperature during Simulated Autumn Conditions Impairs Photosynthetic Electron Transport Between PSII and PSI. Plant Physiology 147, 402-414 
BUSHART, M.; HERTER, W.; MICHIELS, H.-G.; SUCK, R.: 2006 Hainbuchen-Mischwälder als natürliche Waldgesellschaften? Ein Beitrag aus dem württembergischen Neckarland. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 44, 39-46 
BÜCKING, W. 1986 Aluminiumtoleranz von Waldbodenpflanzen. Agrar- und Umweltforschung in Baden-Württemberg, Bd. 11, 37-50 
BÜCKING, W. 1988 Stoffeintrag aus der Atmosphäre - Konsequenzen für den Gewässerschutz. Gewässerschutz - Wasser - Abwasser 109, 117-144 
BÜCKING, W. 1989 Bericht des Landes Baden-Württemberg über den Stand der Einrichtung, Sicherung, Bestandserfassung und Dauerbeobachtungen von Naturwaldreservaten. Natur und Landschaft 64, 550-553 
BÜCKING, W. 1989 Naturwaldreservate der badischen Rheinaue. Konzept der Zustandserfassung und Ausblick auf die künftige Entwicklung. Mitteilungen des Badischen Landesvereins Naturkunde und Naturschutz, N.F., Bd. 14, 957-979 
BÜCKING, W. 1989 Stoffdeposition und Sickerwasserbefrachtung im Schönbuch. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 15-23 
BÜCKING, W. 1989 Stoffdeposition und Sickerwasserbefrachtung in Fichtenwald- und Buchenwald-Ökosystemen des Schönbuchs bei Tübingen 1979-1988. DVWK-Mitteilungen, H. 17, 141-147 
BÜCKING, W. 1990 90 Jahre Waldschutzgebiete. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 35, 85-98 
BÜCKING, W. 1990 Investigation of the health stage of trees and of atmospheric deposition in natural forest ecosystems (Bannwälder) of Baden-Württemberg, Federal Republic of Germany. In: EG-Synthese-Bericht zum gleichnamigen Projekt, 9 
BÜCKING, W. 1990 Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. AFZ 45, 156-157 
BÜCKING, W. 1991 Forschungsansätze und -ergebnisse zum Stoffhaushalt ausgewählter Bannwälder Baden-Württembergs. Schriftenreihe für Vegetationskunde, H. 21, 97-120 
BÜCKING, W. 1991 Objectives of natural forest reserves in the state of Baden-Württemberg of Germany. Voluntary Paper, 10th World Forestry Congress Paris, 6 S. 
BÜCKING, W. 1992 Liste der Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg 1992. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 36, 47-63 
BÜCKING, W. 1992 Nitrogen input and nitrogen recycling in forest ecosystems. In: TELLER, A.; MATHY, P.; JEFFERS, J. N. R. (eds): Responses of Forest Ecosystems to environmental changes. Proc. 1. European Symp. on terrrestrial Ecosystems; Forests and Woodlands, Florence, Italy, 20.-24.5.1994. Elsevier, London, New York, 662-663 
BÜCKING, W. 1993 Möglichkeiten des Schutzes von Mooren und Missen durch Bann- und Schonwälder. Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 73, 535-544 
BÜCKING, W. 1993 Monitoring atmospheric input in natural forest reserves of South West Germany. In: BROEKMEYER, M.E.A.; VOS, W.; KOOP, H. (eds.): European Forest Reserves. Proceedings of the European Forest Reserves Workshop, 6-8 May 1992, Wageningen, 287-295. 
BÜCKING, W. 1993 Stickstoffimmissionen als neuer Standortsfaktor in Waldgesellschaften - neue Entwicklungen am Beispiel südwestdeutscher Länder. Phytocoenologia 23, 65-94 (Festschrift 80. Geburtstag von HEINZ ELLENBERG) 
BÜCKING, W. 1993 Sturmwurfbannwälder in Baden-Württemberg. Mitt. LFV Bad.-Württbg. 3, 9-10 
BÜCKING, W. 1994 Die Projektgruppe "Naturwaldreservate". AFZ 49, 560 
BÜCKING, W. 1994 Naturwaldreservate in den Bundesländern. Baden-Württemberg. AFZ 49, 564-565 
BÜCKING, W. 1994 Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg - die neue Konzeption. Mitt. LFV Bad.-Württbg. 1, 4-5 
BÜCKING, W. 1994 Ziele und Auswahl von Naturwaldreservaten in Deutschland. AFZ 49, 561-562 
BÜCKING, W. 1995 Naturwaldreservate in Deutschland. Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg 151, 41-72 
BÜCKING, W. 1995 Vegetationsstruktur des Bannwaldes "Bildhau" (Gemeindewald Riederich bei Reutlingen, Südwestdeutschland). Carolinea 53, 127-146 
BÜCKING, W. 1997 Naturwald, Naturwaldreservate, Wildnis in Deutschland und Europa. FuH 52, 515-522 
BÜCKING, W. 1998 Abiotische Rahmenbedingungen. Lage und Rechtsstatus der Sturmwurfflächen. In: FISCHER, A. (Hrsg.): Die Entwicklung von Wald-Biozönosen nach Sturmwurf. ecomed, Landsberg, 7-12 
BÜCKING, W. 1998 Lage und Rechtsstatus der Sturmwurfflächen. In: FISCHER, A. (Hrsg.): Die Entwicklung von Wald-Biozönosen nach Sturmwurf. ecomed, Landsberg, 7-12 
BÜCKING, W. 1999 Faunistische Bannwald-Forschung in Baden-Württemberg. In: Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg (Hrsg.): 4. Symposium der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg am 16. März 1998 in Stuttgart, 21-27 
BÜCKING, W. 1999 Naturwaldreservate in Deutschland - Urwald von morgen. Rückblick - Ausblick. NUA-Seminarbericht, Bd. 4, 21-31 
BÜCKING, W. 2000 Faunenuntersuchungen in ausgewählten Bannwäldern Baden-Württembergs. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 9, 136-148 
BÜCKING, W. 2000 Naturwaldreservate, Bannwälder, Schonwälder. In: KONOLD, W.; BÖCKER, R.; HAMPICKE, U.: Handbuch Naturschutz und Landschaftspflege, 2. Erg.-Lfg. 7/00. ecomed, Landsberg, 16 S. 
BÜCKING, W. 2000 Faunistische Bannwald-Forschung in Baden-Württemberg. 4. Symposium der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg am 16. März 1998 in Stuttgart, 21-27 
BÜCKING, W. 2002 Lebensgemeinschaft Wald - Eine Einführung. Angewandte Carabidologie, Supplement II "Laufkäfer im Wald", 3-8 
BÜCKING, W. 2002 Tiere im Wald - Zum Stand faunistischer Studien in baden-württembergischen Bannwäldern. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 18, 146-156 
BÜCKING, W. 2003 Are there threshold numbers for protected forests? Journal of Environmental Management 67, 37-45 
BÜCKING, W. 2003 Dynamik der Bannwald-Konzeption seit Gradmann 1900. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 6-13 
BÜCKING, W. (mit Beiträgen von L. BITTLINGMAIER u. K. WINKLER): 2007 Wenn der Wald zum Urwald werden soll: Bann- und Schonwald Mannheimer Reißinsel - Rückblick auf 25 Jahre, Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 14, 5-32 
BÜCKING, W. (Mitautor) 2001 Biodiversity evaluation tools for European forests. In: LARSSON, T.-B. (Coord.): Biodiversity evaluation tools for European forests. Ecological Bulletins 50, 236 p. 
BÜCKING, W. (Schriftleitung): 2004 (2004) : Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 192 S. 
BÜCKING, W. (Wiss. Koordination) 1998 Faunistische Untersuchungen in Bannwäldern. Holzbewohnende Käfer, Laufkäfer und Vögel. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 203, 271 S. 
BÜCKING, W. et al. 1989 Bannwald Bechtaler Wald, Dauerbeobachtungen 1970-1988. Natur und Landschaft 64, 504-507 
BÜCKING, W.: 2003 Naturwaldreservate ,,Urwald" in Deutschland. AID - Infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft, H. 1473, 66 S. 
BÜCKING, W.: 2004 Im Überblick - Der Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 1-2 
BÜCKING, W.: 2004 Notizen zur Wald- und Bestandesgeschichte des Bannwaldes ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 3-4 
BÜCKING, W.: 2004 Einführung in die Faunistischen Untersuchungen im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 111-112 
BÜCKING, W.: 2004 An Overview - The strictly protected forest reserve ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 191-192 
BÜCKING, W.: 2004 Vegetation und Flora des Bannwaldes ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 11-28 
BÜCKING, W.: 2005 Der Bannwald ,,Bechtaler Wald" im Überblick. WSG Baden-Württemberg 8, 1-6. 
BÜCKING, W.: 2005 Im Rückblick. Schonwald ,,Klebwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 7, 67-69. 
BÜCKING, W.: 2005 Totholz im Bannwald. Berichte Freiburger Forstliche Forschung 58, 81-92. 
BÜCKING, W.: 2006 Die Urwälder von morgen. Bannwälder in Baden-Württemberg. Schönes Schwaben 5, 48-51 
BÜCKING, W.: 2006 Sturmwurfbannwälder nach ,,Wiebke" und ,,Lothar" in Baden-Württemberg. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 9, 1-14 
BÜCKING, W.: 2006 Urwälder von morgen - Erfahrungen mit Bannwäldern in Baden-Württemberg. Abschlussbericht des ,,Beschsymposiums", 6.10.2006, Luxemburg, 9 S. 
BÜCKING, W.: 2007 Ecological survey of the upper Rhine floodplain forests - background for the maintenance of the Rhine forests. In: TRÉMOLIÈRES, M.; SCHNITZLER, A. (eds.): Floodplain protection, restoration, management: Why and how? Ed. Tec & doc., Lavoisier, Paris, 217-225 (ISBN 978-2-7430-1011-9) 
BÜCKING, W.: 2007 Naturwaldreservate in Europa. Forstarchiv 78, 180-187 
BÜCKING, W.; ALDINGER, E.; MÜHLHÄUßER, G. 1993 Neue Konzeption für Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. AFZ 48, 1356-1358 
BÜCKING, W.; BECK, M.; ABETZ, P. 1995 Enhancing vegetation biodiversity by "solitary" treatment of young coniferous stands (spruce, Douglas fir). Invited paper XX. IUFRO World Congress Tampere/ Finland, 06.-12.08.1995. 9 p., Ms. 
BÜCKING, W.; BENSE, U.; TRAUTNER, J.; HOHLFELD, F. 1998 Faunenstrukturen einiger Bannwälder und vergleichbarer Wirtschaftswälder. Sechs Fallstudien in Baden-Württemberg zu Totholzkäfern, Laufkäfern, Vögeln. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 39, 109-123 
BÜCKING, W.; HANKE, U. 1998 Bannwald Napf. Bestände und Vegetation 1982 bis 1996. AFZ/Der Wald 53, 409-410 
BÜCKING, W.; HOHLFELD, F.; GEIS, K.; TRAUTNER, J.; LOCH, R. 1996 Faunistische Untersuchungen in Bannwäldern. Agrarforschung in Baden-Württemberg, Bd. 26*, 147-159 
BÜCKING, W.; MÜHLHÄUßER, G. 1997 Waldgesellschaften für die Waldbiotopkartierung auf standörtlicher Grundlage. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 38, 47-63 
BÜCKING, W.; MÜLLER, S. 1989 Bioturbationsmessungen in Waldböden. Ein Beitrag zur Untersuchung baden-württembergischer Bannwälder. Waldschutzgebiete, FVA Bad.-Württbg., Bd. 4, 191-266 
BÜCKING, W.; OTT, W.; PÜTTMANN, W. 1994 Geheimnis Wald. Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. DRW-Verlag, Leinfelden-Echterdingen, 192 S.  
BÜCKING, W.; OTT, W.; PÜTTMANN, W. 1997 Geheimnis Wald. Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. 2. aktualisierte Auflage. DRW-Verlag, Leinfelden-Echterdingen, 192 S.  
BÜCKING, W.; PARVIAINEN, J.; SCHUCK, A. 1995 Approaches to biodiversity of undisturbed and semi-natural forests and woodlands in Europe. Invited paper XX. IUFRO World Congress Tampere/Finland, 06.-12.08.1995. 13 p., Ms. 
BÜCKING, W.; PARVIAINEN, J.; SCHUCK, A. 2000 Netzwerk Europäische Naturwaldreservate. Die EU COST E4-Initiative "Forest Reserves Research Network" (FRRN). AFZ/Der Wald 55, 565-567 
BÜCKING, W.; REINHARDT, W.; STEINLE, R. 1988 Der Bannwald "Brunnenholzried" 1925-1988. Untersuchungen zum Stoffhaushalt und zur Vegetationsentwicklung im Bannwald "Brunnenholzried" bei Bad Schussenried/Oberschwaben. TELMA 18, 137-155 
BÜCKING, W.; SCHMIDT, W. 1999 Germany. In: PARVIAINEN, J. (ed.): Research in forest reserves and natural forests in European countries. Country reports for the COST Action E4: Forest Reserves Research Network. EFI Proceedings, No. 16, 109-118 
BÜCKING, W.; SCHÜLER, G.; BECK, M.; STOLZ, T. 1998 Flächige Dokumentation der Struktur, Bodenvegetation und Verjüngung der Sturmwurfflächen. In: FISCHER, A. (Hrsg.): Die Entwicklung von Wald-Biozönosen nach Sturmwurf. ecomed, Landsberg, 75-93 
BÜCKING, W.; STEINLE, R. 1990 Stoffdeposition und Stoffkreislauf in naturnahen Waldökosystemen. KfK-PEF 61, 1, 121-130 
BÜCKING, W.; STEINLE, R. 1990 Untersuchungen zum Gesundheitszustand der Bäume und zum Stoffeintrag in naturnahe Waldökosysteme (Bannwälder) Baden-Württembergs. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 160, 125 S. 
BÜCKING, W.; STEINLE, R. 1991 Untersuchungen zum Gesundheitszustand der Bäume und zum Stoffeintrag in naturnahen Waldökosysteme (Bannwälder Baden-Württembergs). Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 160, 125 S. 
BÜCKING, W.; GEISCHER, B. 2001 Bestandesstruktur der Bannwälder "Franzosenbusch" und "Kartoffelacker". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 17-51 
BÜCKING, W.; KOPPISCH, D.: 2005 Flora und Vegetation des Bannwaldes ,,Bechtaler Wald". WSG Baden-Württemberg 8, 51-68. 
BÜCKING, W.; OTT, W.; PÜTTMANN, W. 2001 Geheimnis Wald. Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. 3. erg. Aufl. DRW-Verl., Leinfelden-Echterdingen, 192 S. 
BÜCKING, W.; SCHABER-SCHOOR, G.: 2004 Totholz in Waldschutzgebieten und Gewässerentwicklung im Wald. Waldnaturschutz - Stand, Entwicklung, offene Fragen. AFZ/Der Wald 59, 1078-1079 
BÜCKING, W.; SCHUCK, A.: 2007 Data Flow and Reporting. In: FRANK, G. et al. (eds.): COST Action E27. Protected Forest Areas in Europe - Analysis and Harmonisation (PROFOR): Results, Conclusions and Recommendations. Federal Research and Training Centre for Forests, Wien, 181-192 
BÜCKING, W.; WINTERHOFF, W.; WOLF, TH. 2001 Die Bannwälder "Franzosenbusch" und "Kartoffelacker". Einführung. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 7-16 
BÜCKING, W.; WINTERHOFF, W.; WOLF, TH. 2001 Die Ausbreitung des Borkenkäferbefalls im Bereich von Sturmwurf-Sukzessionsflächen. Eine Untersuchung in Sturmwurfbannwäldern Baden-Württembergs. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 26, 79 S. 
CEZANNE, R.; BROCKAMP, U.; DECKER, P.; DIETZ, M.; DOCZKAL, D.; EICHLER, M.; ENGELS, J.; FRITZ-KÖHLER, W.; GROH, K.; GÜNTHER, H.; HAAS, F.; HANS, F.; HARBUSCH, C.; HÖRREN, T.; KÖHLER, F.; KREUELS, M.; KRUG, M.; MERTENS, W.; MURAT, D.; MUSTER, C.; NEU, P. J.; PIR, J.; RÖMPKE, J.; SCHOPP-GUTH, A.; SCHULTHEIS, B.; THONON, P.; TOBES, R.; ULITZKA, M.; ULRICH, T.; WECKESSER, M.; WEVELL VON KRÜGER, A. 2011 Zoologische und botanische Untersuchungen ,,Enneschte Bësch" 2007-2010, Naturwaldreservate in Luxemburg, Bd. 8, Administration de la Nature et des Forêts, Luxembourg. ISBN: 978-2-9599675-8-0, 293 S. 
CEZANNE, R.; DIETZ, M.; EICHLER, M.; HANS, F.; KÖHLER, F.; KREUELS, M.; KRUG, M.; MEYER, M.; MURAT, D.; TOBES, R.; ULRICH, T.; WEVELL VON KRÜGER, A. 2009 Zoologische und botanische Untersuchungen ,,Laangmuer" 2007-2008, Naturwaldreservate in Luxemburg, Bd. 5, Administration de la Nature et des Forêts. Luxembourg. ISBN: 978-2-9599675-5-9, 227 S. 
COPPES, J., EHRLACHER, J., MÜLLER, G., ROTH, K., SCHROTH, K.E., BRAUNISCH, V., SUCHANT, R. 2016 Rückgang von Bestand und Verbreitung des Auerhuhns Tetrao urogallus im Schwarzwald [Decline in Capercaillie Tetrao urogallus numbers and distribution area in the Black Forest]. Der Ornithologische Beobachter 113 (3), 235-248  
COPPES, J., KOCHS, M., EHRLACHER, J., SUCHANT, R., BRAUNISCH, V. 2016 The challenge of creating a large-scale capercaillie distribution map. Grouse News 50, 21-23  
COPPES, J.; BRAUNISCH, V. 2013 Managing visitors in nature areas - Where do they leave the trails? A spatial model. Wildlife Biology 19 (1), 1-11 
COPPES, J.; BURGHARDT, F.; HAGEN, R.; SUCHANT, R.; BRAUNISCH, V. 2017 Human recreation affects spatio-temporal habitat use patterns in red deer (Cervus elaphus). PLoS ONE 12: e0175134  
COPPES, J.; EHRLACHER, J.; THIEL, D.; SUCHANT, R.; BRAUNISCH, V. 2017 Outdoor recreation causes effective habitat reduction in capercaillie Tetrao urogallus: a major threat for geographically restricted populations. Journal of Avian Biology, DOI: 10.1111/jav.01239  
COPPES, J.; KOCHS, M.; EHRLACHER, J.; SUCHANT, R.; BRAUNISCH, V. 2015 The challenge of creating a large-scale capercaillie distribution map. Grouse News (50), 21-23  
COPPES, J.; KOPP, V.; BRAUNISCH, V.; SUCHANT, R. 2017 Störung von Wildtieren: Alle wollen in den Wald. Der Jäger in Baden-Württemberg 7, 16-18  
COPPES, J.; KOPP, V.; BRAUNISCH, V.; SUCHANT, R. 2017 Zu beider Wohl. Wild und Hund 15, 16-23  
DACASA RÜDINGER, M.-C.; DOUNAVI, A.: 2008 Under-water germination potential of common ash seeds (Fraxinus excelsior L.) originated from flooded and non flooded sites. Plant Biology 10, 382-387 
DACASA RÜDINGER, M.-C.; GLAESER, J.; HEBEL, I.; DOUNAVI, A.: 2008 Genetic Structures of common ash (Fraxinus excelsior) populations in Germany at sites differing in water regimes. Can. J. For. Res. 38, 1199-1210 
DAGENBACH, H. 1981 Der Speierling, ein seltener Baum in unseren Wäldern und Obstgärten. AFZ 36, 214-217 
DAGENBACH, H. 1983 Zur Wurzelentwicklung von Container- und Ballenpflanzen. AFZ 38, 354-355 
DAGENBACH, H. 1984 Containerpflanzen im Forst. Württembergisches Wochenblatt für Landwirtschaft 151, Nr. 12 und Badisches Landwirtschaftl. Wochenblatt Nr. 12 
DAGENBACH, H. 1990 Wildbirnen - Beobachtungen und Erfahrungen. AFZ 45, 169-170 
DAGENBACH, H. 1995 Reisergewinnung und Abpfropfung von Weißtannen. AFZ/Der Wald 50, 985-987 
DAGENBACH, H. 1997 Praktische Vorschläge zur Nachzucht der einheimischen Schwarzpappel (Populus nigra L.). Die Holzzucht 51, 23-26 
DAGENBACH, H.; FRANKE, A.; HAUFF, U. 1989 Vergleich der Nachkommenschaften von Weidbuchen und Buchenbeständen der Schwäbischen Alb. Ergebnisse der Pflanzenschulphase. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 67-76 
DAGENBACH, H.; SCHLENKER, G. 1983 Die Erlen-Samenplantage "Oberrheinisches Tiefland" und ihre Nachkommenschaft. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 30, 54-60 
DENIS, P.; HOHLFELD, F.; HAUSCHILD, R.: 2006 Vogelwelt und Waldstruktur in den Auen am Oberrhein. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 117-135 
DENIS, P.; HOHLFELD, F.; HAUSCHILD, R.: 2006 Avifaune et structure forestière en plaine rhénane du Rhin supérieur. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 137-146 
DIETERICH, H. 1981 Nachwärmezeitliche Pollenprofile in Baden-Württemberg. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 29, 21-29 
DOUNAVI, A.; KAROPKA, M.; DACASA, M.-C.; HEBEL, I.: 2004 Überflutungstolerante Eschenvorkommen in der Rheinaue? FVA-einblick 8 (4), 17-18 
DOUNAVI, A.; KOUTSIAS, N.; ZIEHE, M.; HATTEMER, H.H. 2010 Spatial patterns and genetic structures within beech populations (Fagus sylvatica L.) of forked and non-forked individuals. Eur. J. For. Res.129 (6), 1191-1202 
DUMITRU, A. 2003 Der ,,Bombenwald". FVA-einblick 7 (1), 4 
DURAND, E.; HAUSCHILD, R.: 2006 Indicateurs d'évaluation de la richesse en espèces ligneuses et de la complexité structurale des forêts rhénanes. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 227-247 
DUVENHORST, J. 2000 Zielkonforme Behandlung von Schonwäldern - Was tun mit ehemaligen Mittelwäldern? Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 9, 155-168 
DVWK - DEUTSCHER VERBAND FÜR WASSERWIRTSCHAFT UND KULTURBAU (Hrsg.) (Mitautor: BÜCKING, W.) 1997 Erfassung der depositionsbedingten Schadstoffbelastung des Sickerwassers aus Waldstandorten: Einfluß auf die Grundwasserbeschaffenheit. DVWK-Merkblätter zur Wasserwirtschaft, Nr. 243, 54 S. 
EBERT, A.: 2007 Artvorkommen in Natura 2000-Gebieten: Anforderungen an die Waldbewirtschaftung. AFZ-DerWald 62, 226-228 
ENGELS, M.: 2004 Die Variabilität der Humusform unter dem Einfluss verschiedener Überkronungssituationen und anderer Umweltfaktoren im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 69-75 
ENSMINGER, I.; HESS, M.; MÜLLER, T.; WILDHAGEN, H.; SCHMID, K. 2010 Adaptation of Douglas-fir provenances to drought stress. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 85, 37-39 
ENSMINGER, I.; HÜNER, N.P.A.; Busch, F.: 2009 Conifer Cold Hardiness, Climate Change and the Likely Effects of Warmer Temperatures on Photosynthesis. In: Plant Cold Hardiness - From the Laboratry to the Field. By Gusta LV, Tanino KK, Wisniewski ME (eds), pp. 249-261, CABI International, Wallingford, 2009. 
ENSMINGER, I.; SCHMIDT, L.; LLOYD, J.: 2008 Soil temperature and intermittent frost modulate the rate of recovery of photosynthesis in Scots pine under simulated spring conditions. New Phytologist 177, 428-442 
ERB, W.; ALDINGER, E. 2003 Waldschutzgebiete als Beitrag der Landesforstverwaltung zum Naturschutz. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 1-5 
ERB, W.; ALDINGER, E.; SPIESS, V.; BUECKING, W.; HÜTTL, B.; PISOKE, T.; RIEDEL, P.; BENSE, U.; LOCH, R. 2002 Dynamik in Bannwäldern. Erkenntnisse für eine naturnahe Waldwirtschaft. AFZ/Der Wald 57, 1237-1242 
EWALD, J.; HENNEKENS, S.; CONRAD, S.; WOHLGEMUTH, T.; JANSEN, F.; JENSSEN, M.; CORNELIS, J.; MICHIELS, H.-G.; KAYSER, J.; CHYTRÝ, M.; GÉGOUT, J.-C.; BREUER, M.; ABS, C.; WALENTOWSKI, H.; STARLINGER, F.; GODEFROID, S. 2013 Spatial and temporal patterns of Ellenberg nutrient values in forests of Germany and adjacent regions - a survey based on phytosociological databases. Tuexenia 33, 93-109 
FILLA, M.; PREMIER, J.; MAGG, N.; DUPKE, C.; KHOROZYAN, I.; WALTERT, M.; [...] & HEURICH, M. 2017 Habitat selection by Eurasian lynx (Lynx lynx) is primarily driven by avoidance of human activity during day and prey availability during night. Ecology and Evolution, 7(16), 6367-6381. DOI: 10.1002/ece3.3204  
FISCHER, A.; HONOLD, A.; REIF, A.; FUNKE, W.; BÜCKING, W. 1998 Die Sturmwurf-Biozönosen in der Startphase der Bestandesentwicklung. In: FISCHER, A. (Hrsg.): Die Entwicklung von Wald-Biozönosen nach Sturmwurf. ecomed, Landsberg, 357-374 
FISCHER, M.; ANDERMATT, F.; ARLETTAZ, R.; BARTHA, B.; BAUR, B.; BERGAMINI, A.; BERSIER, L-F.; BIRRER, S.; BRAUNISCH, V.; DOLLINGER, P.; EGGENBERG, S.; GONSETH, Y.; GUISAN, A.; GUNTERN, J.; GUTSCHERL, H.; HERZOG, F.; HUMBERT, J-Y.; JENNY, M.; KLAUS, G.; KÖRNER, C.; KRÄTTLI, H.; KÜCHLER, M.; LACHAT, T.; LABELET-HAUETER, C.; LEUZINGER, Y.; LINDER, P.; MITCHELL, E.A.D.; MOESCHLER, P.; PASINELLI, G.; PAULI, D.; PFIFFNER, L; PRAZ, C.; RIXEN, C.; RÜBEL, A.; SCHAFFNER, U.; SCHEIDEGGER, C.; SCHMID, H.; SCHNYDER, N.; SENN-IRLET, B.; STÖCKLIN, J.; STOFER, S.; WALTER, T.; ZUMBACH, S. 2015 Der Zustand der Biodiversität in der Schweiz 2014. Hrsg.: Forum Biodiversität Schweiz et al, Bern, 92 S.  
ForstBW (Hrsg.) 2010 Alt- und Totholzkonzept Baden-Württemberg. 37 S., Stuttgart 
FRANKE, A. 1987 Prognose zur Pflanzenversorgung 1987/88 für die Forstbetriebe in Baden-Württemberg. AFZ 42, 1007-1008 
FRANKE, A. 1988 Prognose zur Pflanzgutversorgung der Forstbetriebe in Baden-Württemberg 1988/89. AFZ 43, 1062-1063 
FRANKE, A. 1989 Prognose zur Pflanzgutversorgung der Forstbetriebe in Baden-Württemberg 1989/90. AFZ 44, 839-840 
FRANKE, A. 1990 Erhaltung forstlicher Genressourcen in Baden-Württemberg. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 35, 79-84 
FRANKE, A. 1990 Prognose zur Pflanzgutversorgung der Forstbetriebe in Baden-Württemberg 1990/91. AFZ 45, 815-816 
FRANKE, A. 1991 Prognose für die Forstbetriebe Baden-Württembergs. Pflanzgutversorgung 1991/92. AFZ 46, 862-864 
FRANKE, A. 1992 Maßnahmen zur Erhaltung der heimischen Ulmenarten. Thalacker allgemeine Samen- und Pflanzen-Offerte 36, 4 
FRANKE, A. 1992 Prognose zur Pflanzgutversorgung der Forstbetriebe in Baden-Württemberg. AFZ 47, 888-890 
FRANKE, A. 1993 Prognose zur Pflanzgutversorgung in Baden-Württemberg. AFZ 48, 914-915 
FRANKE, A. 1994 Herkunftsprobleme bei Schwarzerle (Alnus glutinosa (L.) Gaertn.) gestern und heute. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 37, 67-73 
FRANKE, A. 1994 Methoden zur Evaluierung und Identifizierung forstlicher Genressourcen. Agrarforschung Baden-Württemberg: Forschungsreport V, 111-112 
FRANKE, A. 1994 Prognose zur Pflanzgutversorgung in Baden-Württemberg 1994/95. AFZ 49, 976-977 
FRANKE, A. 1995 Der Speierling. Ein seltener Baum in Wald und Flur. Schriftenreihe "Naturschutz im Kleinen", H. 14 (Hrsg.: LG-Stiftung: Natur und Umwelt im Hause Landesgirokasse, Stuttgart) 
FRANKE, A. 1995 Die Stieleichen-Nachkommenschaftsprüfung Baden-Württemberg 1992. Erste Ergebnisse der Anzuchtphase. Mitt. FVA Rheinland-Pfalz, H. 34, 100-113 
FRANKE, A. 1995 Pflanzgutversorgung der Forstbetriebe in Baden-Württemberg 1995/96. AFZ/Der Wald 50, 956-957 
FRANKE, A. 1995 Results of hybrid larch breeding in Baden-Württemberg (poster summary). In: MARTINSSON, O. (ed.): Larch genetics and breeding: Research findings and ecological-silivicultural demands. Swedish University of Agricultural Sciences, Department of Silviculture, Report 39, 123-125 
FRANKE, A. 1996 Naturnaher Waldbau und forstgenetische Aspekte. Agrarforschung in Baden-Württemberg, Bd. 26*, 112-119 
FRANKE, A. 1996 Situation am Forstpflanzenmarkt in Baden-Württemberg 1996/97. AFZ/Der Wald 51, 980-981 
FRANKE, A. 1996 Zu: Maßnahmen zur Steigerung der Umwelttoleranz von Waldbeständen. AFZ/Der Wald 51, 1452 
FRANKE, A. 1997 EU-Projekt zur Ulmen-Generhaltung. FVA-einBlick 1 (5), 5-6 
FRANKE, A. 1997 Überlegungen und Maßnahmen zur Erhaltung genetischer Ressourcen der Schwarzpappel (Populus nigra L.) in Baden-Württemberg. Die Holzzucht 51, 1-5 
FRANKE, A. 1998 Eine Lanze für Schwarzpappel-Hybriden. Bad. Bauernzeitung 51 (51/52), 36-37 
FRANKE, A. 1998 Erfassung und Erhaltung von Vorkommen der Schwarzpappel (Populus nigra L.) in Baden-Württemberg. Forschungsberichte Hess. Landesanstalt Forsteinrichtung, Waldforschung u. Waldökologie, Bd. 24, 157-159 
FRANKE, A. 2000 Schwarzpappeln (Populus nigra L.) in Baden-Württemberg. Überprüfung der Artreinheit von Reliktvorkommen mit Hilfe biochemisch-genetischer Methoden. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 40, 77-78 
FRANKE, A. 2001 Bemerkenswerte Eiben-Vorkommen in Baden-Württemberg. Der Eibenfreund 8, 44-53 
FRANKE, A. 2001 Virtuelle Genbank für europäische Ulmen - Neue Hoffnung, Ulmensterben begegnen zu können. TASPO 135 (7), 10 
FRANKE, A. 2001 Die Schwarzpappel. Vom Aussterben bedroht? Schriftenreihe ,,Naturschutz im Kleinen", H. 20, 24 S. 
FRANKE, A. 2001 Kann naturnaher Waldbau auf Herkunftsversuche und Nachkommenschaftsprüfungen verzichten? In: LAF (Hrsg. Nachhaltige Nutzung forstgenetischer Ressourcen. Tagungsbericht zur 24. Internat. Tagung der AG Forstgenetik u. Forstpflanzenzüchtung vom 14. bis 16. März 2000 in Pirna, 33-41 
FRANKE, A.; BOHNENS, J.; MEIER-DINKEL, A.; WOLF, H. 1998 Ulmen-Generhaltung in Europa. AFZ/Der Wald 53, 232-233 
FRANKE, A.; DAGENBACH, H.; HAUFF, U. 1990 Erhaltung und Nachzucht seltener einheimischer Baumarten in Baden-Württemberg. AFZ 45, 166-168 
FRANKE, A.; DAGENBACH, H.; HAUFF, U. 1997 Fremdländeranbauten im Versuchsgelände Liliental im Forstbezirk Breisach. Schriftenreihe LFV Bad.-Württbg., Bd. 79, 211-240 
FRANKE, A.; GEISEL, M. 1998 Erhaltungsbemühungen um Wildapfel und Wildbirne in Baden-Württemberg. Schriften aus der Forstlichen Fakultät der Universität Göttingen und der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt, Bd. 125, 102-103 
FRANKE, A.; GROSS, T. 2000 Beim Pflanzgut kommt's vor allem auf die Herkunft an. Badische Bauernzeitung 53 (10), 21-23 
FRANKE, A.; HAUFF, U.; DAGENBACH, H. 1988 Samenplantage "Waldkirsche Liliental" produziert Vermehrungsgut der Kirsche. AFZ 43, 558-559 
FRANKE, A.; JAESCHKE, H.-G.; SEYD, C. 1997 Erfassung letzter Schwarzpappel-Vorkommen (Populus nigra L.) im baden-württembergischen Teil der Oberrheinischen Tiefebene. Die Holzzucht 51, 5-14 
FRANKE, A.; KONNERT, M. 1990 Nachkommenschaftsprüfung von Fichtenbeständen des Schwarzwaldes (Herkunftsgebiete 840 08 und 840 09) mit den Zielen: 1. Verbesserung der Immissionstoleranz. 2. Erhaltung der Genressourcen geschädigter Hochlagenbestände. KfK-PEF 60, 97 S. 
FRANKE, A.; KONNERT, M.; WURTZ-GOLDAMMER, T. 1989 Nachkommenschaftsprüfung von Fichtenbeständen des Schwarzwaldes (Herkunftsgebiete 840 08 und 840 09) mit den Zielen: 1. Verbesserung der Immissionstoleranz. 2. Erhaltung der Genressourcen geschädigter Hochlagenbestände KfK-PEF 50, 105-115 
FRANKE, A.; LUDWIG, U. 1994 Vorkommen des Speierlings (Sorbus domestica L.) in Baden-Württemberg. Erfassung, Bewertung, Erhaltung. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 180, 212 S. 
FRANKE, A.; WEZEL, G. 2000 Mehr Herkunftsicherheit bei forstlichem Vermehrungsgut - Privatrechtliches Produktsicherungsverfahren. AFZ/Der Wald 55, 209 
FÜLLER, A.: 2006 Erstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen. FVA-einblick 10 (3), 21-23 
FÜLLER, A.: 2007 Buchenwald-Lebensraumtypen: Zustandserfassung und Empfehlungen für Maßnahmen. AFZ-DerWald 62, 222-223 
GAUER, J.; ALDINGER, E.: 2005 Waldökologische Naturräume Deutschlands. Forstliche Wuchsgebiete und Wuchsbezirke mit Karte 1:1.000.000. Mitt.Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung 43, 324 S.+ Karte 
GAULITZ, G.; RUETZ, W.-F.; WIDMAIER, T. 1985 Süddeutscher Weißtannenprovenienzversuch. Schriften aus der Forstlichen Fakultät der Universität Göttingen und der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt, Bd. 80, 181-208 
GELDBACH, J. 1990 Nachkommenschaftsprüfung von Fichtenbeständen (Picea Abies (L.) Karst.) des Schwarzwaldes mit den Zielen: 1. Erhaltung der Genressourcen geschädigter Hochlagenbestände. 2. Identifizierung und Bereitstellung von standörtlich bestadaptiertem Vermehrungsgut für Bestandesbegründung auf belasteten Flächen. Mitteilungen Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft, Nr. 164, 273-283 
GERBOTH, G. 1998 Änderungen von Humusformen im nördlichen Oberschwaben. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 3, 163 S. 
GMINDER, A.; KRARASCH, P.; WINTER, M-B.; BÄSSLER, C. 2017 ur Ökologie und Verbreitung von Fomitopsis rosea (Alb. & Schwein.) P. Karst. Mykologische Berichte aus deutschen Nationalparks, Teil 1 (Berchtesgaden). Zeitschrift für Mykologie 83 (1), 3-21  
HAGEN, R.; HEURICH, M.; KRÖSCHEL, M.; HERDTFELDER, M. 2014 Synchrony in hunting bags: Reaction on climatic and human induced changes? Science of the Total Environment 468-469,140-146. 
HANEWINKEL, M.; CULLMANN, D.; MICHIELS, H.-G. 2010 Künftige Baumarteneignung für Fichte und Buche in Südwestdeutschland. AFZ-DerWald 65 (19), 30-33 
HANEWINKEL, M.; CULLMANN, D.; MICHIELS, H.-G. 2010 Wie verändert sich die Eignung von Fichte und Buche wenn sich das Klima ändert? Der Waldwirt 37 (9), 5-7 
HANEWINKEL, M.; CULLMANN, D.; MICHIELS, H.-G.; KÄNDLER, G. 2014 Converting probabilistic tree species range shift projections into meaningful classes for forest management. J. Env.Man. 134, 153-165, DOI: 10.1016/j.jenvman.2014.01.010 
HANKE, U. 1998 Vegetation und Bestandesstruktur im Bannwald Napf, Südschwarzwald. Ergebnisse der Aufnahmen 1995/96. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 202, 50 S. 
HANKE, U. 1999 Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme im Bannwald "Großer Trauben". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 11, 1-27 
HANKE, U. 1999 Forstliche Grundaufnahme im Bannwald "Großer Trauben". In: Schwäb. Heimatbund (Hrsg.): Naturschutz-Zentrum Pfrunger-Burgweiler Ried in Wilhelmsdorf. Jahresbericht 1998. Stuttgart, 55-58 
HANKE, U.; PISOKE, T. 1999 Der Sturmwurfbannwald "Teufelsries": Waldstrukturerhebung mit Forstlicher Grundaufnahme und Luftbilddokumentation. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 6, 80 S. 
HAUFF, R. 1981 Ein Pollenprofil vom Westrand des Südschwarzwaldes. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 29, 30-32 
HAUSCHILD, R.: 2005 Dynamique de la forêt alluviale dans la réserve naturelle du Taubergiessen. Bulletin de la Société Naturelle et d'Éthnographie de Colmar, 66e Volume. Page 35 - 70. 
HAUSCHILD, R.: 2005 Dynamique de la forêt alluviale dans la réserve naturelle du Taubergiessen. Bulletin de la Société d'Histoire Naturelle et d'Ethnographie de Colmar 66, 35-70. 
HAUSCHILD, R.: 2006 Dynamik des Auewaldes im Waldschutzgebiet Taubergießen. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 95-115 
HAUSCHILD, R.: 2006 Multivariate Analyse von Vegetation und Standort im Auewald am südlichen Oberrhein. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 44, 21-38 
HAUSCHILD, R.; DURAND, E.: 2006 Indikatoren zur Bewertung des Arten- und Strukturreichtums der Rheinauewälder und Vorschläge von Behandlungsmaßnahmen. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 207-226 
HAUSCHILD, R.; DURAND, E.: 2006 Indicateurs d'évaluation de la richesse en espèces ligneuses. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 227-247 
HAUSCHILD, R.; MICHIELS, H.-G.: 2008 Erhaltung des günstigen Zustands in FFH-Wald Lebensraumtypen. Das Beispiel der Auenwälder am südlichen Oberrhein aus vegetationskundlicher Sicht. Naturschutz und Landschaftsplanung 40 (7), 210-216 
HAUSCHILD, R.; MICHIELS, H.-G.; BOEUF, R.: 2006 Das Querco-Ulmetum Issler 1924 als ,,nomen ambiguum". Beitrag zur Syntaxonomie der Rheinauewälder im südlichen Oberrheingebiet. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 19-38 
HAUSCHILD, R.; MICHIELS, H.-G.; BOEUF, R.: 2006 Le Querco-Ulmetum Issler 1924: Explication sur un groupement devenu nomen ambiguum. Propositions sur la syntaxonomie de la forêt rhénane du Rhin supérieur. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 39-52 
HEBEL, I.; HAAS, R.; DOUNAVI, A.: 2006 Genetic variation of common ash (Fraxinus excelsior L.) populations in Southern Germany by using nuclear and chloroplast microsatellites. Silvae Genetica 55 (1), 38-44 
HEGELAU, W. 1985 Die forstliche Standortskarte des Naturschutzgebietes und Bannwaldes "Waldmoor-Torfstich". Waldschutzgebiete, FVA Bad.-Württbg., Bd. 3, 11-28. 
HEGELAU, W.: 2005 Ergebnisse der standortskundlichen Feinkartierung des Bannwaldes ,,Bechtaler Wald". WSG Baden-Württemberg 8, 43-49. 
HEGELAU, W.; MÜHLHÄUßER, G. 1988 Wege zur Auswertung der Standortskartierung für Bundeswaldinventur und Forsteinrichtung. AFJZ 159, 136-141 
HEMERY, G.; SPIECKER, H.; ALDINGER, E.; KERR, G.; COLLET, C.; BELL, S.: 2008 COST-Action E42 - growing valuable broadleaved tree species: ValBro. Final Report, October 2008. CD-ROM 
HERDTFELDER, M. 2012 Analyse anthropogen bedingter Mortalitätsfaktoren und deren Einfluss auf die Überlebenswahrscheinlichkeit des Luchses (Lynx lynx). Dissertation, Albert-Ludwig-Universität Freiburg. http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8707/. 
HERDTFELDER, M. 2013 Aktuelle Ergebnisse aus dem Luchsmonitoring - Die Geschichte eines Luchses im Südschwarzwald. Jäger BW Juli 2013 
HERDTFELDER, M.; LÜCHTRATH, A. 2013 Schießen oder schützen? Die Notwendigkeit zur Überwindung alter Denkansätze am Beispiel der Großraubtiere. Tagungsband des 1. Internationalen Wolfssymposiums im Wolfscenter Dörverden, 27. bis 29. September 2013 
HERDTFELDER, M.; LÜCHTRATH, A.; STREIF, S.; SCHRAML, U.; SUCHANT, R. 2012 Wildtiermanagement in Baden-Württemberg - Brückenbau für eine verbesserte Kommunikation zwischen Interessensverbänden am Beispiel des Luchses (Lynx lynx). Symposiumsband: Europäische Wildkatze und Luchs. Säugetierkundliche Information 8 (45), 483-491 
HOFFMANN, M.; AHRENS. W.: 2004 Bannwald ,,Schüßlersklinge". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 1998/1999 und Luftbildanalyse. Bannwald ,,Kesselgraben". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 1995/1996. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 6, 59 S. 
HOFFMANN, M.; RIEDEL, P. 2002 Waldschutzgebiete - Bannwald "Stimpfach". Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg, Stuttgart. Faltbl. MLR-48-99 
HOFFMANN, M.; RIEDEL, P. 2002 Waldschutzgebiete - Bannwald "Fohlenhaus". Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg, Stuttgart. Faltbl. MLR-48-99 
HOFSTETTER, L.; ARLETTAZ, R.; BOLLMANN, K.; BRAUNISCH, V. 2015 Interchangeable sets of complementary habitat variables allow for flexible, site-adapted wildlife habitat management in forest ecosystems. Basic Appl. Ecol. 16, 420–433  
HOHLFELD, F. 1995 Untersuchungen zur Siedlungsdichte der Brutvögel eines Bannwaldgebietes unter besonderer Berücksichtigung des Höhlenangebotes für Höhlenbrüter. Ornithologische Jahreshefte für Baden-Württemberg 11, 1-62 
HOHLFELD, F. 1997 Bedeutung der Eichen für höhlenbrütende Vogelarten. AFZ/Der Wald 52, 92-93 
HOHLFELD, F. 1997 Vergleichende ornithologische Untersuchungen in je sechs Bann- und Wirtschaftswäldern im Hinblick auf die Bedeutung des Totholzes für Vögel. Diss., Univ. Freiburg i. Br., 125 S. 
HOHLFELD, F. 1998 Vergleichende ornithologische Untersuchungen in je sechs Bann- und Wirtschaftswäldern im Hinblick auf die Bedeutung des Totholzes für Vögel. Ornithologische Jahreshefte für Baden-Württemberg 13, 1-127 
HOHLFELD, F. 2001 Ornithologische Untersuchungen im Bann- und Wirtschaftswald Bechtaler Wald 1994/1999. Abh. Ber. Mus. Heineanum 5, Sonderheft, 59-78 
HOHLFELD, F. 2001 Efeu in den Rheinauen. Gefahr oder Naturschutzziel? AFZ/Der Wald 56, 188-190 
HOHLFELD, F.: 2003 Waldbestände und Vogelwelt in den Rheinauen zwischen Sasbach, Landkreis Emmendingen, und Kappel, Ortenaukreis. Naturschutz südl. Oberrhein 4, 53-70 
HOHLFELD, F.: 2004 Vögel im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 179-189 
HOHLFELD, F.: 2005 Die Entwicklung der Vogelwelt des Bannwaldes ,,Bechtaler Wald" - Vergleich mit einer Vergleichsfläche im Wirtschaftswald. WSG Baden-Württemberg 8, 111-124. 
HOHLFELD, F.: 2006 Ornithologische Untersuchungen in einem Bann- und Wirtschaftswald vor und nach Sturm. Die Vogelwelt 127, 51-64 
HOHLFELD, F.; ULLRICH, T. 2000 Hochwasserbedingte Verluste von Vogelrevieren im Rheinwald. Naturschutz am südlichen Oberrhein 3 (1), 13-18 
HOHLFELD, F.; LOCH, R.; TURNI, H. 1998 Wirbeltiere aus Bodenfallen in sieben Waldgebieten Baden-Württembergs. Mitteilungen des Badischen Landesvereins Naturkunde und Naturschutz, N.F., Bd. 17, 187-194 
HOHLFELD, F.; ULLRICH, T. 2002 Vögel im Bannwald "Weisweiler Rheinwald" am Oberrhein. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 18, 121-130 
HUSSENDÖRFER, E. 1996 Wird "Biodiversität" durch eine künstliche Bestandesbegründung beeinflußt? In: MÜLLER-STARCK, G. (Hrsg.): Biodiversität und nachhaltige Forstwirtschaft. ecomed, Landsberg, 160-176 
HUSSENDÖRFER, E. 1997 Genetic variation of silver fir populations (Abies alba Mill.) in Switzerland under various environmental conditions (short note). In: INSTITUT FÜR UMWELTWISSENSCHAFTEN (ed.): 10th Meeting on Plant Population Biology of the Gesellschaft für Ökologie (GfÖ), Universität Zürich, p. 47 
HUSSENDÖRFER, E. 1997 Untersuchungen über die genetische Variation der Weißtanne (Abies alba Mill.) unter dem Aspekt der in situ Erhaltung genetischer Ressourcen in der Schweiz. Beiheft zur Schweizerischen Zeitschrift für Forstwesen 83, 151 S. 
HUSSENDÖRFER, E. 1998 Genetische Aspekte naturnaher Waldwirtschaft. FVA-einBlick 2 (3), 7 
HUSSENDÖRFER, E. 1998 Genetische Inventuren im Bannwald Schwarzahalden. Folgerungen für die Erhaltung genetischer Ressourcen bei Weißtanne (Abies alba Mill.). Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 39, 103-108 
HUSSENDÖRFER, E. 1999 Genetic variation of silver fir populations (Abies alba Mill.) in Switzerland. Forest Genetics 6, 103-113 
HUSSENDÖRFER, E. 1999 Genetische Inventuren in Waldschutzgebieten und Wirtschaftswäldern Baden-Württembergs - ein Monitoring zur Nachhaltigkeit genetischer Variation in Waldökosystemen. Mitteilungen Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft, Nr. 194, 278-294 
HUSSENDÖRFER, E. 1999 Identification of natural Hybrids Juglans x intermedia CARR. using isoenzyme gene markers. Silvae Genetica 48, 50-52 
HUSSENDÖRFER, E. 1999 Untersuchungen zu Enzympolymorphismen bei Juglans x intermedia CARR., Juglans nigra L. und Juglans regia L. Die Holzzucht 52, 19-22 
HUSSENDÖRFER, E. 2000 Waldbauliche Bemühungen in einem Katastrophenforstamt. Bericht der ANW-Jahrestagung 1999. AFZ/Der Wald 55, 237-238 
HUSSENDÖRFER, E. 2000 Waldgeschichte und ökologische Besonderheiten. Weißtannenwälder auf der Alpensüdseite. AFZ/Der Wald 55, 246-249 
HUSSENDÖRFER, E.; KONNERT, M. 1999 Genetische Variation der Buche in Naturwäldern. NUA-Seminarbericht, Bd. 4, 128-139 
HUSSENDÖRFER, E.; KONNERT, M. 2000 Untersuchungen zur Bewirtschaftung von Weißtannen- und Buchenbeständen unter dem Aspekt der Erhaltung genetischer Variation. For. Snow Landsc. Res. 75 (1/2), 187-204 
HUSSENDÖRFER, E.; MÜLLER, M.; FRANKE, A. 1996 Biochemisch-genetische Identifizierung von Schwarznußhybriden. AFZ/Der Wald 51, 762-763 
HUSSENDÖRFER, E.; ALDINGER, E. (Hrsg.): 2004 (2004): Herkunftssicherung und Zertifizierung von forstlichem Vermehrungsgut. Tagungsbericht. Arbeitstagung vom 11. - 13. Juni 2001 an der FVA Freiburg / Forum Genetik-Wald-Forstwirtschaft. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 54, 153 S. 
HUSSENDÖRFER, E.; KONNERT, M. 1998 Untersuchungen zur genetischen Repräsentativität von Prüfgliedern in Provenienzversuchen am Beispiel der Weißtanne. AFJZ 169, 61-70 
HUSSENDÖRFER, E.; KONNERT, M. 2000 Untersuchungen zur genetischen Variation der Weißtanne (Abies alba Mill.) in Plenterwäldern im Vergleich zu Altersklassenwäldern. Forstw. Cbl. 119, 1-18 
HUSSENDÖRFER, E.; KÖHL, M.; MÜLLER-STARCK, G. 1999 Ein Beitrag zur Frage der repräsentativen Stichprobennahme bei genetischen Inventuren in Waldbaumpopulationen. Schweiz. Z. Forstwesen 150, 203-208 
HUSSENDÖRFER, E.; MÜLLER-STARCK, G. 1997 Genetische Aspekte der dauerwaldartigen Waldwirtschaft. Der Dauerwald 16, 54-68 
HUSSENDÖRFER, E.; SCHÜTZ, J.-P.; SCHOLZ, F. 1996 Genetische Untersuchungen zu phänotypischen Merkmalen an Buche (Fagus sylvatica L.). Schweiz. Z. Forstwesen 147, 785-802 
HUSSENDÖRFER, E.; THUMM, S.; FRANKE, A. 1998 Maßnahmen zur Erhaltung des genetischen Potentials der Höhenfichte des Schwarzwaldes. AFZ/Der Wald 53, 404-405 
HÜBNER, W. 1985 Was zeigen uns die Waldbodenpflanzen? Jahrbuch für Waldfreunde 11, 50-55 
HÜBNER, W. 1989 Die ökologischen Artengruppen nach Schönhar 1954/1988. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 25-28 
HÜBNER, W.; MÜHLHÄUßER, G. 1987 Fortschritte in der regionalen und vertikalzonalen Gliederung des Wuchsgebietes Schwarzwald - ein Zwischenbericht. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 33, 27-35 
HÜBNER, W.; MÜHLHÄUßER, G. 1990 Standortskartierung und Biotopschutz. AFZ 45, 155-156 
HÜTTL, B. 2003 Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme im Bannwald ,,Rabensteig". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 28-32 
HÖLTKEN, A.M.; HENNIG, A.; KLEINSCHMIT, J.R.G.; ARNDT, H.J.; STEINER, W. 2017 rhaltung und Produktion gebietseigener genetischer Vielfalt in Ex-situ-Populationen -Umsetzung der Ergebnisse aus DNA-Studien am Wildapfel. Naturschutz und Landschaftsplanung 49(4), 126-134  
JAHN, G.; MÜHLHÄUßER, G.; HÜBNER, W.; BÜCKING, W. 1990 Zur Frage der Veränderung der natürlichen Waldgesellschaften am Beispiel der montanen und hochmontanten Höhenstufe des westlichen Nordschwarzwaldes. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 35, 15-25 
JANSEN, K.; SOHRT, J.; KOHNLE, U.; ENSMINGER, I.; GESSLER, A. 2012 Tree ring isotopic composition, radial increment and height growth reveal provenance-specific reactions of Douglas-fir towards environmental parameters. Trees - Structure and Function Online First, 28 August 2012 
JANZ, D.; LAUTNER, S.; WILDHAGEN, H.; BEHNKE, K.; SCHNITZLER, J.-P.; RENNENBERG, H.; FROMM, J.; POLLE, A. 2011 Salt stress induces the formation of a novel type of 'pressure wood' in two Populus species. New Phytol. Vol. 194 (1), 129-141. doi: 10.1111/j.1469-8137.2011.03975.x 
JOHN, R.: 2005 Epigäische Spinnen und Weberknechte im ,,Bechtaler Wald". WSG Baden-Württemberg 8, 209-224. 
JOHN, R.; SCHULTZ, R.: 2005 Die Laufkäferfauna im Bann- und Wirtschaftswald ,,Bechtaler Wald" nach dem Sturm Lothar. WSG Baden-Württemberg 8, 179-197. 
JOTZ, S.; KONOLD, W.; SUCHOMEL, C.; RUPP, M. 2016 Bedeutung von lichten Wäldern für die Biodiversität. Ergebnisse des F+E-Vorhabens 3514 84 0100. BfN-Skripten. Bonn-Bad Godesberg  
JOTZ, S.; KONOLD, W.; SUCHOMEL, C.; RUPP, M. 2017 Lichte Wälder und biotische Vielfalt. Berichte der Naturforschenden Gesellschaft zu Freiburg im Breisgau 107, 13-153  
JUNKER, L.; ROTT, A.; WILDHAGEN, H.; ENSMINGER, I.; KREUZWIESER, J. 2010 Photoprotective isoprenoids as physiological markers fort the adaption of Douglas-fir to drought stress in context of climate change. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 85, 41-43 
KAROPKA, M.: 2004 Forst-Pflanzgut nur mit Ahnenpass. Bad. Bauernzeitung 57 (33), 19-20 
KAROPKA, M.: 2009 Die besten für den Kurzumtrieb. Bad. Bauernzeitung 47, 28-29 
KAROPKA, M.; TÖPFNER, K. 2012 Baum des Jahres 2012: Die Europäische Lärche. FVA-einblick 16 (1), 7-9 
KAROPKA, M.; TÖPFNER, K. 2012 Baum des Jahres 2013 - Der Wildapfel (Malus sylvestis). ForstBW Intern 6, 11 
KAROPKA, M.; TÖPFNER, K. 2013 Der Wildapfel - Baum des Jahres 2013. FVA-einblick 1, 7-9 
Karopka, M; Schott, K.M.: 2003 Pappeln und Weiden selbst nachziehen. BW agrar Landwirtschaftliches Wochenblatt 170 (17) 
KEGLER, H.-H. 1999 Der Bannwald "Hechtsgraben" im Forstbezirk Kenzingen (Baden-Württemberg). Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme 1981 und 1994. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 15, 39 S. 
KERCK, A.; LOCH, R. 1997 Faunistische Bannwaldforschung in Baden-Württemberg: Ziele, Methoden und erste Ergebnisse. Entomologen-Tagung Bayreuth 18.-22.3.1997. Mitt. Dt. Ges. allg. angew. Entomologie, Bd. 11/II, 861-864 
KLEINSCHMIT, J.; SVOLBA, J.; ENESCU, V.; FRANKE, A.; RAU, H.-M.; RUETZ, W. 1996 Erste Ergebnisse des Eschen-Herkunftsversuches von 1982. Forstarchiv 67, 114-122 
KLEINSCHMIT, J.; SVOLBA, J.; WEISGERBER, H.; RAU, H.-U.; DIMPFELMEIER, H.; RUETZ, W.; FRANKE, A. 1991 Ergebnisse des IUFRO-Douglasien-Herkunftsversuches in West-Deutschland im Alter 20. FuH 46, 238-242 
KLEINSCHMIT, J.R.G.; BLAG Forstliche Genressourcen und Forstsaatgutrecht 2017 Empfehlungen für die Anlage von Samenplantagen zur Produktion gebietseigener Gehölze. Natur und Landschaft, 92(5), 221-227, DOI 10.17433/5.2017.50153469.221-227  
KOHNLE, U.; HEIN, S.; MICHIELS, H.-G.: 2008 Waldbauliche Handlungsmöglichkeiten angesichts des Klimawandels. FVA-einblick 12 (1), 2. Auflage, 52-55 
KOHNLE, U.; KLÄDTKE, J.; MICHIELS, H.-G. 2014 WET – standorts- und waldwachstumskundliche Aspekte. AFZ/Der Wald 69 (10), 9-11 
KOLLER, S.; MICHIELS, H.-G. 1998 Die standörtlichen Grenzen der Buche am Beispiel des Virngrundes. AFZ/Der Wald 15, 788-790 
KONNERT, M. 1990 Bestimmung der genetischen Konstitution von Waldbäumen mit unterschiedlich ausgeprägten Schadsymptomen auf baden-württembergischen Dauerbeobachtungsflächen zur Walderkrankung. KfK-PEF 61, 1, 101-110 
KONNERT, M. 1991 Bestimmung der genetischen Konstitution von Waldbäumen mit unterschiedlich ausgeprägten Schadsymptomen auf baden-württembergischen Dauerbeobachtungsflächen zur Walderkrankung. KfK-PEF 80, 1, 109-119 
KONNERT, M. 1991 Die Fichte (Picea abies (L.) Karst.) im Schwarzwald. Genetische Variation und Korrelation. Forstw. Cbl. 110, 84-94 
KONNERT, M. 1991 Vergleich der genetischen Struktur verschiedener Generationen zweier natürlich verjüngter Fichtenbestände des Schwarzwaldes. Silvae Genetica 40, 60-65 
KONNERT, M. 1991 Versuch der Herkunftsbestimmung bei Weißtannenbeständen mit Hilfe der Isoenzymanalyse. AFZ 46, 884-885 
KONNERT, M. 1992 Bestimmung der genetischen Konstitution von Waldbäumen mit unterschiedlich ausgeprägten Schadsymptomen auf baden-württembergischen Dauerbeobachtungsflächen zur Walderkrankung. KfK-PEF 94, 331-340 
KONNERT, M. 1992 Genetische Untersuchungen in geschädigten Weißtannenbeständen (Abies alba Mill.) Südwestdeutschlands. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 167, 119 S. 
KONNERT, M.; FRANKE, A. 1990 Nachkommenschaftsprüfung und Generhaltung von Fichtenbeständen im Schwarzwald. Schriften aus der Forstlichen Fakultät der Universität Göttingen und der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt, Bd. 98, 165-177 
KONNERT, M.; FRANKE, A. 1991 Die Fichte (Picea abies (L.) Karst.) im Schwarzwald. Genetische Differenzierung der Bestände. AFJZ 152, 100-106 
KONNERT, M.; FRANKE, A.; SIMSEK, Y. 1992 Genetische Untersuchungen an Tannen-Populationen aus der Türkei. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 36, 9-15 
KONNERT, M.; ZIEHE, M.; MAURER, W.; JANßEN, A.; SANDER, T.; HUSSENDÖRFER, E.; HERTEL, H. 2000 Genetische Variation der Buche (Fagus sylvatica L.) in Deutschland. Gemeinsame Auswertung genetischer Inventuren über verschiedene Bundesländer. FuH 55, 403-408 
KRÖSCHEL, M.; REINEKING, B.; WERWIE, F.; WILDI, F.; STORCH, I. 2017 Remote monitoring of vigilance behavior in large herbivores using acceleration data. Animal Biotelemetry 5:10, DOI: 10.1186/s40317-017-0125-z  
KÄRCHER, R.; WEBER, J.; BARITZ, R.; FÖRSTER, M.; SONG, X. 1997 Aufnahme von Waldstrukturen. Arbeitsanleitung für Waldschutzgebiete in Baden-Württemberg. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 199, 41 S. 
KÖHL, M.; HUSSENDÖRFER, E. 2000 Waldumbau. Bestimmung des potenziellen Verjüngungsfortschritts mit Hilfe von Fernerkundungsdaten und GIS. AFJZ 171, 102-109 
KÖNIG, G.; BECKER, B. 2003 Der Bannwald Bärlochkar. FVA-einblick 7 (1), 5 
LABER, D.; LABER, P.: 2004 Mykologische Untersuchungen im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 83-98 
LABUDDA, V. (Bearb.) 1999 Die Bestandesstruktur des Bannwaldes "Birkenkopf" im Nordschwarzwald, Forstbezirk Rotenfels. Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme 1994. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 5, 31 S. 
LABUDDA, V. (Bearb.) 1999 Die Bestandesstruktur des Bannwaldes "Grubenhau" im Forstbezirk Langenau bei Ulm (Baden-Württemberg). Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme 1986 und 1997. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 4, 55 S. 
LABUDDA, V.; GERBOTH, G. 2000 Struktur des Feldseewaldes. Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme 1997. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 24, 25-90 
LAUBER, U.; ROTACH, P.; HUSSENDÖRFER, E. 1997 Auswirkungen waldbaulicher Eingriffe auf die genetische Struktur eines Buchen-Jungbestandes (Fagus sylvatica L.). Schweiz. Z. Forstwesen 148, 847-862 
LINGENFELDER, M.; WEBER, J. 2001 Analyse der Strukturdiversität in Bannwäldern. AFZ/Der Wald 56, 695-697 
LOCH, R. 1997 Die bodenbewohnenden Weberknechte des Bannwaldes "Bechtaler Wald". Entomologen-Tagung Bayreuth 18.-22.3.1997. Mitt. Dt. Ges. allg. angew. Entomologie, Bd. 11/II, 865-868 
LOCH, R. 1999 Erste Ergebnisse der Untersuchung der Spinnen und Weberknechte in gebannten und bewirtschafteten Wäldern Baden-Württembergs. NUA-Seminarbericht, Bd. 4, 304-308 
LOCH, R. 1999 Weberknechte (Arachnida, Opiliones) einer Waldbrandfläche im Odenwald. Arachnologische Mitteilungen 17, 20-32 
LOCH, R. 2000 Fördert die Strukturdiversität der Bodenoberfläche die Diversität der Spinnen in Wäldern? Verh. Ges. f. Ökologie, Bd. 30, 106 
LOCH, R. 2000 Neue Funde von Ischyropsalis hellwigi Panzer (Opiliones, Ischyropsalidae). Mitteilungen des Badischen Landesvereins Naturkunde und Naturschutz, N.F., Bd. 17, 673-676 
LOCH, R. 2000 Spinnentierzönosen (Araneae, Opilionidae, Pseudoscorpiones) in Bann- und Wirtschaftswäldern - ein Vergleich. Verh. Ges. f. Ökologie, Bd. 30, 105 
LOCH, R. 2000 Vergleichende Analyse der Spinnentierfauna von Bann- und Wirtschaftswäldern. Diss. Univ., Greifswald, 321 S. 
LOCH, R. 2000 Weberknechte (Arachnida, Opiliones) in gebannten und bewirtschafteten Wäldern Baden-Württembergs. Mitteilungen des Badischen Landesvereins Naturkunde und Naturschutz, N.F., Bd. 17, 555-573 
LOCH, R. 2002 Statistisch-ökologischer Vergleich der epigäischen Spinnentierfauna von Bann- und Wirtschaftswäldern. Beitrag zur Erforschung der Biodiversität heimischer Wälder. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 38, 311 S. 
LOCH, R. 2003 Lebendige Vielfalt an totem Holz. FVA-einblick 7 (1), 8-9 
LOCH, R. 2003 Räuber am Boden - Spinnen, Laufkäfer und Spitzmäuse. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 40-54 
Loch, R.: 2003 Einschätzung von Wirkungen des Waldumbaus im norddeutschen Tiefland auf epigäische Spinnentiere. Mitt. Dt. Ges. allg. angew. Entomologie, Bd. 14, 331-334 
LOCH, R.: 2004 Spinnentiere im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 125-146 
LOCH, R.; KERCK, A. 1999 Neue Funde von Ischyropsalis hellwigi hellwigi (Panzer)(Opiliones, Ischyropsalididae) in Baden-Württemberg mit Anmerkungen zum Status des Schneckenkankers als "Naturnäheindikator". Arachnologische Mitteilungen 17, 33-44 
LOCH, R.; RIETZE, J.; TRAUTNER, J.; TURNI, H.; BÜCKING, W. 2002 Ein Waldbrand im Odenwald und seine Folgen. AFZ/Der Wald 57, 2-5 
Loch, R.; Sonntag, E.: 2003 Stürmische Zeiten - Entwicklung der Arthropodendiversität in einem Waldschutzgebiet nach ,,Lothar". Mitt. Dt. Ges. allg. angew. Entomologie, Bd. 14, 327-330 
LOCH, R.A. 2001 Spinnen als Indikatoren zur Erfolgskontrolle der Renaturierung eines Salzgrünlandes an der deutschen Ostseeküste. Verh. Ges. f. Ökologie 31, 232 
LOCH, R.A. 2001 Spinnen als Indikatoren des Renaturierungserfolgs eines Salzgrünlandes an der deutschen Ostseeküste. Jahrestagung der International Association for Landscape Ecolgy (IALE) 13. bis 15.09.2001 (i. Vorb.) 
LOCH, R.A. 2001 Arthropoden-Vielfalt in heimischen Wäldern. Ergebnisse der Untersuchungen von Spinnentieren, Laufkäfern und Xylobionten Käfern. Mitt. Dtsch. Ges. Allg. Angew. Entomologie, Bd. 13, 363-367 
LOCH, R.A. 2001 Wandel von Fauna und Flora nach einem Waldbrand. Verh. Ges. f. Ökologie 31, 111 
LOPEZ, J.A.; BÜCKING, W. 1994 Textur, Waldstruktur und Naturverjüngung im Bannwald "Napf". Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 37, 49-59 
LOREK, V.; SCHMALFUß, N. 2012 Erkennen von Sonderstrukturen. http://www.waldwissen.net, 24.08.2012. 
LUDEMANN, T. 2001 Das Waldbild des Hohen Schwarzwaldes im Mittelalter. Ergebnisse neuer holzkohleanalytischer und vegetationskundlicher Untersuchungen. Alemannisches Jahrbuch 1999/2000, Freiburg, 43-46 
LUDEMANN, T. 2002 Historische Holznutzung und Waldstandorte im Südschwarzwald. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 18, 194-207 
LUDEMANN, T.; NELLE, O. 2002 Die Wälder am Schauinsland und ihre Nutzung durch Bergbau und Köhlerei. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 15, 139 S. 
LUDEMANN, T.; SCHOTTMÜLLER, E. 2000 Zur Vegetation und Geschichte des Feldseewaldes. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 24, 1-24 
LUO, Z.-B.; YING GAI, K.L.; GÖBEL, C.; WILDHAGEN, H.; JIANG, X.; FEUSSNER, I.; RENNENBERG, H.; POLLE, A. 2011 The ectomycorrhizal fungus (Paxillus involutus) modulates leaf physiology of poplar towards improved salt tolerance. Environ. Exp. Bot. 72, 304-311 
LÖCHELT, S. 1993 Bestimmung der genetischen Konstitution von Waldbäumen mit unterschiedlich ausgeprägten Schadsymptomen auf baden-württembergischen Dauerbeobachtungsflächen zur Walderkrankung. KfK-PEF 104, 253-260 
LÖCHELT, S. 1994 Bestimmung der genetischen Konstitution heimischer Eichen mittels Isoenzymanalysen. FuH 49, 89-100 
LÖCHELT, S. 1994 Bestimmung genetischer Merkmale von Fichten (Picea abies (L.) Karst.) mit unterschiedlich ausgeprägten Schadsymptomen auf baden-württembergischen Dauerbeobachtungsflächen. AFJZ 165, 21-27 
LÖCHELT, S. 1995 Genetic variation of beech (Fagus sylvatica L.) in southwest Germany. In: MADSEN, S.F. (ed.): Genetics and siliviculture of beech. Forskningscentret for Skov & Landskab (FSL), Forskningsserien 11, 235-237 
LÖCHELT, S. 1995 Isoenzymanalysen im Rahmen der Stieleichen-Nachkommenschaftsprüfung Baden-Württemberg 1992. Mitt. FVA Rheinland-Pfalz, H. 34, 321-326 
LÖCHELT, S.; FRANKE, A. 1993 Bestimmung der genetischen Konstitution von Waldbäumen mit unterschiedlich ausgeprägten Schadsymptomen auf baden-württembergischen Dauerbeobachtungsflächen zur Walderkrankung. KfK-PEF 108, 115 S. 
LÖCHELT, S.; FRANKE, A. 1995 Bestimmung der genetischen Konstitution von Buchen-Beständen (Fagus sylvatica L.) entlang eines Höhentransektes von Freiburg auf den Schauinsland. Silvae Genetica 44 (5-6), 312-318 
LÖCHELT, S.; KONNERT, M. 1993 Zur genetischen Konstitution von Waldbäumen. AFZ 48, 947-949 
LÖCHELT, S.; MOOSMAYER, H.-U.; REHFUESS K.-E. 1994 Bestimmung der genetischen Konstitution von Fichten (Picea abies (L.) Karst.) mit unterschiedlich ausgeprägten Vergilbungsgraden aus mehreren Waldgebieten. Forstw. Cbl. 113, 236-244 
MAAS, I.; FRANKE, A.; HUSSENDÖRFER, E. 2000 Zur Wiederentdeckung und Erhaltung von Schwarzpapeln am Neckar. (Gekürzte Fassung eines Aufsatzes in: Jh. Ges. Naturkde Bad.-Württemberg 155, 97-105). Fachdienst Naturschutz (LFU, Karlsruhe), Naturschutz-Info 3, 25-27 
MAGG, N., BRAUNISCH, V. 2016 Was wo schützen? Nischenbasierte Selektion von Zielarten für den Artenschutz im Wald. Forstwissenschaftliche Tagung in Freiburg. Poster.  
MAGG, N.; MÜLLER, J.; HEIBL, C.; HACKLÄNDER, K.; WÖLFL, S.; WÖLFL, M.; BUFKA, L., CERVENÝ, J.; HEURICH, M. 2015 Habitat availability is not limiting the distribution of the Bohemian–Bavarian lynx Lynx lynx population. Oryx, 1-11. DOI:10.1017/S0030605315000411  
MAGG, N.; WINTER, M.-B.; HOSCHEK, M.; MICHIELS, H.-G.; BRAUNISCH, V. 2016 Das Waldzielartenkonzept von ForstBW. AFZ-DerWald 71 (6), 23-26  
MAKKONEN-SPIECKER, K.; NEOPHYTOU, C. 2012 Die Zukunft der Eiche am Oberrhein. AFZ-DerWald 67 (15), 34-36 
MAYER, J., TSCHÖPE, V. 2016 Einfluss der terrestrischen Bodenschutzkalkung auf das Grüne Besenmoos. Jahresbericht der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) Baden-Württemberg 2015, 22-23  
MAYER, J.; BAUMHAUER, C.; SCHABEL, A. 2017 In die Zange genommen - der Hirschkäfer an Roteiche? AFZ-DerWald 72 (11), 49-51  
MAYER, J.; BAUMHAUER, C.; SCHABEL, A. 2017 In die Zange genommen - der Hirschkäfer an Roteiche? FVA-einblick 21 (3), 15-17  
MERZ, K.; KAROPKA, M.; MAKKONEN-SPIECKER, K.; FINK, S. 2011 Freiburg: Arboretum Liliental und Forstbotanischer Garten. Holz-Zentralblatt 137 (40), 989 
METZLER, B.; ENDERLE, R.; KAROPKA, M.; TÖPFNER, K.; ALDINGER, E. 2012 Entwicklung des Eschentriebsterbens in einem Herkunftsversuch an verschiedenen Standorten in Süddeutschland. Allg. Forst- Jagdztg. 183 (7/8), 168-180 
MEYER, P.; BÜCKING, W.; DOROW, W.; GEHLHAR, U.; KEITEL, W.; RIESTENPATT, D.; RÜFFER, O.; SCHLEYER, E.; SCHULTE, U.; WEIß, V.: 2006 Stellungnahme zu HECK,A.: Rechtsprobleme bei der Beweidung von Wald im Rahmen von halboffenen Weidelandschaften und Wildnisgebieten [Natur u. Landschaft 2005, H. 11, S. 472 ff]. Natur u. Landschaft 81, 298-299 
MEYER, P.; BÜCKING, W.; GEHLHAR, U.; SCHULTE, U.; STEFFENS, R.: 2007 Das Netz der Naturwaldreservate in Deutschland: Flächenumfang, Repräsentativität, und Schutzstatus im Jahr 2007. Forstarchiv 78, 188-196 
MEYER, P.; BÜCKING, W.; SCHMIDT, S.; SCHULTE, U.; WILLIG, J.: 2004 Stand und Perspektiven der Untersuchung von Naturwald Vergleichsflächen. Forstarchiv 75, 167-179 
MEYER, P.; LORENZ, K.; MÖLDER, A.; STEFFENS, R.; SCHMIDT, W.; KOMPA, T.; WEVELL VON KRÜGER, A. 2015 Naturwälder in Niedersachsen, Schutz und Forschung (2), Hrsg.: NW Forstl. Vers., Niedersächsische Landesforsten, 396 S. ISBN-13: 978-3-00-050091-6  
MEYER, P.; WEVELL VON KRÜGER, A.; BALCAR, P.; BLASCHKE, M.; BRAUNISCH, V.; SCHMIDT, M.; SCHULTE, U. 2017 Anpassung standortsheimischer Baumarten an den Klimawandel. AFZ-DerWald 72 (16), 21-23  
MICHIELS, H-G. 2014 Überarbeitung der Standortskundlichen Regionalen Gliederung von Baden-Württemberg. standort.wald 48, 7-40 
MICHIELS, H.-G. 1994 Die Regionale Natürliche Waldzusammensetzung im Teilwuchsbezirk "Waldsassener Schiefergebiet". Forstw. Cbl. 113, 345-353 
MICHIELS, H.-G. 1995 Hochmontane und subalpine Waldgesellschaften im Mangfallgebirge. Tuexenia 15, 73-108 
MICHIELS, H.-G. 1996 Gebüschgesellschaften in den Hochlagen des Mangfallgebirge. Tuexenia 16, 73-85 
MICHIELS, H.-G. 1996 Standort und Vegetation ausgewählter Eichen-Naturwaldreservate in Bayern. Schriftenreihe Naturwaldreservate in Bayern, Band 3, 19-54 
MICHIELS, H.-G. 1998 Der Standortswald im Südwestdeutschen Standortskundlichen Verfahren. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 39, 73-80 
MICHIELS, H.-G. 1999 Der Transfer standorts- und vegetationskundlicher Erkenntnisse in waldbauliche Empfehlungen - ein Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 16, 39-50 
MICHIELS, H.-G. 1999 Naturnähe der Waldentwicklungstypen in Baden-Württemberg. AFZ/Der Wald 54, 866-869 
MICHIELS, H.-G. 2000 Der natürliche Wald - ein Leitbild für den naturnahen Wald in der Oberrheinaue? Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung 40, 23-24  
MICHIELS, H.-G. 2012 Wie wild ist der Wilde See? - ungezähmte Wildnis mit Vergangenheit. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 15, 13-18 
MICHIELS, H.-G. 2014 Die Standortsverhältnisse in den Staubereichen der Rheinaue – Konsequenzen für den Naturschutz. FVA-einblick 18 (2), 10-14 
MICHIELS, H.-G. 2014 Ungenützte standörtliche Potentiale für den Waldbau mit der Weißtanne. Der Dauerwald 50, 25-28 
MICHIELS, H.-G. 2014 Die Standorte der Traubeneiche. LWF-Wissen 75, 25-29 
MICHIELS, H.-G. 2015 Lichte Wälder – warum sie uns wichtig sind. AFZ-Der Wald 70 (6), 19-21  
MICHIELS, H.-G. 2015 Standortskundliche Methoden: Forstliche Standortskunde und Standortskartierung. In: Konold, W.; Böcker, R.; Hampicke, U. Hrsg.: Handbuch Naturschutz und Landschaftspflege. 30. Erg.-Lfg. 01/15, 1-25  
MICHIELS, H.-G., SCHMIDT, P.A.: 2005 Flora und Vegetation. In: Waldökologische Naturräume Deutschlands - Forstliche Wuchsgebiete und Wuchsbezirke -. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung 43, 34-49. 
MICHIELS, H.-G.: 2004 Vielfalt und Naturnähe der Waldökosysteme in Baden-Württemberg im Spiegel der Bundeswaldinventur II. FVA-einblick 8 (4), 14-16 
MICHIELS, H.-G.: 2005 Erhebung der Naturnähe der Waldzusammensetzung in der Bundeswaldinventur II. - Das bundesweite Verfahren der Klassifikation mit Ergebnissen aus Baden-Württemberg -. Forst und Holz 60/2, 55-58. 
MICHIELS, H.-G.: 2007 Standortskundliche Interpretation der Forschungsergebnisse zur Landschaftsgeschichte der Rheinaue. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 70, 141-148 
MICHIELS, H.-G.: 2008 Dynamisierte Einstufung der Baumarteneignung als Grundlage für die waldbauliche Planung. FVA-einblick 12 (1), 2. Auflage, 46-51 
MICHIELS, H.-G.: 2009 Standörtliche Schwerpunkte und Grenzen der Sandbirke. AFZ/Der Wald 13, 699 
MICHIELS, H.-G.; ALDINGER, E. 2002 Forstliche Standortsgliederung in der badischen Rheinaue. AFZ/Der Wald 57, 811-815 
MICHIELS, H.-G.; Aydin, C.T.; Bolte, A.; Hein, S.; Hussendörfer, E.; Mühlethaler, U.; Reif, A.; Schmidt, W.: 2009 Ökologischer Steckbrief und waldbauliche Bewertung der Buche. Forst und Holz 64/9, 18-21 
MICHIELS, H.-G.; BOEUF, R.; HAUSCHILD, R.: 2007 Voschläge für die syntaxonomische Gliederung der Waldgesellschaften in der badisch-elsässischen Rheinaue. Tüxenia 27, 27-57 
MICHIELS, H.-G.; CULLMANN, D. 2015 Naturschutzfachliche Ergebnisse der BWI3 - Biodiversität, Naturnähe, Totholz. FVA-einblick 19 (1), 14-17  
MICHIELS, H.-G.; HANEWINKEL, M.; CULLMANN, D.; ALDINGER, E. 2010 Dynamisierte Baumarteneignung - mit dem Wald von heute in das Klima zur Mitte des 21. Jahrhunderts. BfN-Skripten 282, 60-61 
MICHIELS, H.-G.; MORELL, M. 2015 Ausgabeprodukte der forstlichen Standortskartierung. Jahresbericht 2014 der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, FVA, Freiburg, 26-29  
MICHIELS, H.-G.; MORELL, M. 2016 Informationslücke geschlossen – Aktuelle standortskundliche Informationen auf Internet-Plattform der FVA erhältlich. ForstBW Intern (5), 13  
MICHIELS, H.-G.; SCHWARZ, O. 2002 Standortskundliche Arbeiten zur Zukunft der Wälder in der Rheinaue. Schriftenreihe Freiburger Forstliche Forschung, Bd. 18, 116-120 
MIES, E.; WILPERT, K. v. 1991 Räumliche Heterogenität des Bodenwasserflusses unter Wäldern. Mitt. Dt. Bodenkundl. Ges., Bd. 66/II, 1047-1050 
MILAD, M.; KAROPKA, M.: 2008 Die Walnuss - Baum des Jahres 2008. FVA-einblick 12 (2), 9-11 
MILLERON, M.; LOPEZ DE HEREDIA, U.; LORENZO, Z.; PEREA, R.; DOUNAVI, A.; ALONSO, J.; GIL, L.; NANOS, N. 2012 Effect of canopy closure on pollen dispersal in a wind-pollinated species (Fagus sylvatica L.). Plant Ecol. 213 (11), 1715-1728 
MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM, ERNÄHRUNG, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN BADEN-WÜRTTEMBERG 1993 Von Mammutbäumen und Orchideen - Das Forstliche Versuchsgelände Liliental. Faltblatt, Druck-Nr. MLR-52-92 (Red.: A. Franke) 
MLR 2001 Waldschutzgebiete - Bannwald "Wieslaufschlucht". Landesforstverwaltung Baden-Württemberg. Stuttgart, Faltblatt (Druck-Nr. MLR-48-99) 
MLR 2001 Waldschutzgebiete - Bannwald "Schmalegger Tobel". Landesforstverwaltung Baden-Württemberg. Stuttgart, Faltblatt (Druck-Nr. MLR-48-99) 
MORELL, M. 2014 Die Standortskartierung der Wälder Baden-Württembergs. Der Waldwirt 41(2), 13-15 
MORELL, M.; MICHIELS, H.-G. 2014 Die Modellgestützte Standortskartierung geht in die Praxis. FVA-Jahresbericht 2013, 22-24 
MORELL, M.; MICHIELS, H.-G. 2015 Mapping products in Forest Site Survey. Annual Report 2014 of the Forest Research Institute Baden-Württemberg, FVA, Freiburg 26-29  
MORELL, M.; MICHIELS, H.-G. 2016 Standorts-Atlanten übergeben – Kartierarbeiten aus mehreren Jahrzehnten finden einen Abschluss. ForstBW Intern (3), 15  
MORELL, M.; MICHIELS, H.-G. 2016 Waldökologische Standortskartierung - Erfassung und Darstellung der Lebensraumfaktoren unserer Wälder. FVA-einblick 20 (2), 3-5  
MULEY, A.: 2006 Bannwald ,,Maienberg". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 2000. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 9, 85-117 
MÜHLHÄUßER, G. 1981 Erfahrungen mit der Verwendung Forstlicher Standortskarten bei Kartierungen und Planungen außerhalb Waldes in Südwestdeutschland. Mitteilungen der Forstlichen Bundesversuchsanstalt Wien, H. 140, 49-52 
MÜHLHÄUßER, G. 1984 Standortskartierung im Kristallin - ein erster Überblick. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 108, 93-97 
MÜHLHÄUßER, G. 1985 Fichte und Stieleiche, Problematik des standortsgerechten Waldbaus im südwestdeutschen Alpenvorland. AFZ 40, 191 
MÜHLHÄUßER, G. 1985 Umsetzung ökologischer Erkenntnisse in der waldbaulichen Planung. Daten und Dokumente zum Umweltschutz: Sonderreihe Umwelttagung (Dokumentationsstelle der Universität Hohenheim), Nr. 38, 59-66 
MÜHLHÄUßER, G. 1988 Ergebnisse und Möglichkeiten der Forstlichen Standortskartierung im Hinblick auf Befahrungsschäden. KWF-Bericht Nr. 4, 69-74 
MÜHLHÄUßER, G. 1989 Die Bedeutung der forstlichen Vegetationskunde für die Standortskartierung und den ökologisch orientierten Waldbau. AFZ 44, 985-986 
MÜHLHÄUßER, G. 1989 Wo steht die forstliche Vegetationskunde heute? AFZ 44, 987-989 
MÜHLHÄUßER, G. 1993 Standortskundliche und andere forstliche Grundlagen zur Abgrenzung von Missen. Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 73, 19-24 
MÜHLHÄUßER, G. 1995 Braucht die naturgemäße Waldwirtschaft noch die Standortskartierung? Forstarchiv 66, 141-144 
MÜHLHÄUßER, G.; HÜBNER, W.; STUMMER, G. 1983 Die Forstliche Standortskarte 1 : 10 000 nach dem baden-württembergischen Verfahren (mit farbigem Musterkarten-Ausschnitt). Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 30, 3-21 
MÜLLER, S. 1981 Genetische oder physiographische Einheiten der Bodenkartierung? - Erfahrungen bei der Forstlichen Standortskartierung in Baden-Württemberg. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 29, 39-41 
MÜLLER, S. 1981 Oberbodenstörungen nach Weide und Streunutzung. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 29, 3-6 
MÜLLER, S. 1983 Geomorphologisch-pedologische Landschaftsgliederung als Hilfsmittel angewandter Boden- und Standortskartierungen. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 30, 14-21 
MÜLLER, S.; BÜCKING, W. 1989 Bioturbation in Waldböden. Zusammenfassung der Meßergebnisse in süddeutschen Bannwäldern. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 39-52 
MÜLLER, T.; ENSMINGER, I; SCHMID, K.J. 2012 A catalogue of putative unique transcripts from Douglas-fir (Pseudotsuga menziesii) based on 454 transcriptome sequencing of genetically diverse, drought stressed seedlings. BMC Genomics 13, 673. doi:10.1186/1471-2164-13-673 
MÜLLER-STARCK, G.; KONNERT, M.; HUSSENDÖRFER, E. 2000 Empfehlungen zur genetisch nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Beispiele aus dem Gebirgswald. For. Snow Landsc. Res. 75 (1/2), 29-50 
MÄRKL, G.; EGLSEER, C. 2001 Verjüngungs- und Vegetationsentwicklung in Sturmwurf-Bannwäldern (1993-1998/1999). Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 32, 61-205 
NEOPHYTOU, C. 2012 Genetische Differenzierung innerhalb von und zwischen Beständen der Stiel- und der Traubeneiche im Oberrheingraben: Erste Ergebnisse eines Interreg-Projekts. forstarchiv 83 (1), 34-40 
NEOPHYTOU, C. 2013 Bayesian clustering analyses for genetic assignment and study of hybridization in oaks: effects of asymmetric phylogenies and asymmetric sampling schemes. Tree Genetics and Genomes (online veröffentlicht, doi 10.1007/s11295-013-0680-2) 
NEOPHYTOU, C. 2014 Bayesian clustering analyses for genetic assignment and study of hybridization in oaks: effects of asymmetric phylogenies and asymmetric sampling schemes. Tree Genetics and Genomes 10 (2), 273-285 
NEOPHYTOU, C. 2015 Herkunft und Vielfalt der Weißtanne aus genetischer Sicht. Der Dauerwald 51, 14-19  
NEOPHYTOU, C. 2015 Wirkt sich menschliche Bewirtschaftung auf das Erbgut der Eichen am Oberrhein aus? Forstarchiv 7 (1), 34-40  
NEOPHYTOU, C.; ARAVANOPOULOS, F.A.; FINK, S.; DOUNAVI, A. 2010 Detecting interspecific and geographic differentiation patterns in two interfertile oak species (Quercus petraea (Matt.) Liebl. and Q. robur L.) using small sets of microsatellite markers. For. Ecol. Manage 259, 2026-2035 
NEOPHYTOU, C.; ARAVANOPOULOS, F.A.; FINK, S.; DOUNAVI, A. 2011 Interfertile oaks in an island environment. II. Limited hybridization between Quercus alnifolia Poech and Q. coccifera L. in a mixed stand. Eur. J. For. Res. 130 (4), 623-635  
NEOPHYTOU, C.; DOUNAVI, A.; FINK, S.; ARAVANOPOULOS, F.A. 2010 Interfertile oaks in an island environment: I. High nuclear genetic differentiation and high degree of chloroplast DNA sharing between Q. alnifolia and Q. coccifera in Cyprus. Eur. J. For. Res. 130 (4), 623-635 
NEOPHYTOU, C.; DOUNAVI, A.; FINK, S.; ARAVANOPOULOS, F.A. 2011 Interfertile oaks in an island environment: I. High nuclear genetic differentiation and high degree of chloroplast DNA sharing between Q. alnifolia and Q. coccifera in Cyprus. A multipopulation study. Eur. J. For. Res. 130 (7), 543-555 
NEOPHYTOU, C.; FUSSI, B.; KONNERT, M.; LUCKAS, M. 2014 Traubeneiche und Stieleiche – zwei ungleiche Schwestern. LWF Wissen 75, 14-20. 
NEOPHYTOU, C.; GÄRTNER, S.; VARGAS-GAETE, R.; MICHIELS, H.-G. 2015 Genetic variation of Central European oaks: Shaped by evolutionary factors and human intervention? Tree Genet. Genomes 11 (4), 1-15  
NEOPHYTOU, C.; KAROPKA, M.; KONNERT, M. 2016 Leistungsstarker Bergahorn vom Oberrhein. AFZ-DerWald 71 (3), 30-33  
NEOPHYTOU, C.; MICHIELS, H.-G. 2013 Upper Rhine Valley: A migration crossroads of middle European oaks. For. Ecol. Manage. 304, 89-98 
NEOPHYTOU, C.; WEIßER, A.-M.; LANDWEHR, D.; ŠEHO, M.; KOHNLE, U.; ENSMINGER, I.; WILDHAGEN, H. 2016  Assessing the relationship between height growth and molecular genetic variation in Douglas-fir (Pseudotsuga menziesii) provenances. Eur. J. For. Res. 135 (3), 465-481. doi:10.1007/s10342-016-0946-y  
NEOPHYTOU, CH.; DOUNAVI, A.; ARAVANOPOULOS, F.A.: 2008 Conservation of Nuclear SSR loci reveals high affinity of Quercus infectoria ssp. veneris A. Kern (Fagaceae) to section Robur: Plant Molecular Biology Reporter 26, 133-141 
NOTHDURFT, A.; CULLMANN, D.; MICHIELS, H.-G.; PUHLMANN, H.; YUE, C.; KOHNLE, U.; KÄNDLER, G.; WILPERT, K. v. (2012): 2013 Forstliche Forschung zur Entwicklung von Anpassungsstrategien an den Klimawandel. Promet 38 (1/2), 101-111 
NOWACK, A. 2002 Bannwald "Bruchsaler Bruch", Forstbezirk Bruchsal, Forstliches Wuchsgebiet "Oberrheinisches Tiefland", Wuchsbezirk 1/02b "Hardtwald zwischen Walldorf und Karlsruhe" Kinzig-Murg-Rinne. Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 2000. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 41, 50 S. 
NOWACK, A.: 2005 Bannwald ,Zimmeracker'. Forstliche Grundaufnahme. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 7, 5-33. 
NOWACK, A.: 2005 Bannwald ,Klebwald. Forstliche Grundaufnahme. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 7, 43-65. 
OBERST, M.: 2004 Erhebung der Bestandesstruktur an Luftbildern aus wiederholter Befliegung. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 53-59 
OSTERMANN, R. 2003 Rheinaue-Bannwald im Wandel. FVA-einblick 7 (1), 6-7 
OSTERMANN, R.: 2004 Vegetationsdynamik in Bannwäldern des Taubergießengebietes. Überflutungsaue der Staubereiche des Oberrheins. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 4, 78 S. 
PALMER, S.; GROß, G.; LIEBER, K.-H.; HUSSENDÖRFER, E. 2000 Grundsätze zur Aufarbeitung von Sturmschäden. AFZ/Der Wald 55, 278-279 
PARVIAINEN, J.; FRANK, G.; VANDERKERKHOVE, K.; BÜCKING, W.; LITTLE, D.: 2007 The Need for Harmonised Information on Protected Forest Areas. In: FRANK, G. et al. (eds.): COST Action E27. Protected Forest Areas in Europe - Analysis and Harmonisation (PROFOR): Results, Conclusions and Recommendations. Federal Research and Training Centre for Forests, Wien, 89-94 
PARVIAINEN, J.; SCHUCK, A.; BÜCKING, W. 1994 Forestry research on structure, succession and biodiversity of undisturbed and semi-natural forests and woodlands in Europe. In: PAULENKA, J.; PAULE, L. (eds.): Conservation of forests in Central Europe. Proceedings of the WWF Workshop held in Zvolen, July 7-9, 1994, 23-30 
PARVIAINEN, J.; SCHUCK, A.; BÜCKING, W. 1995 A Pan-European system for measuring biodiversity, succession and structure of undisturbed forests and for improving biodiversity-oriented silviculture. In: BAMSEY, C.R. (ed.): Innovative silviculture systems in boreal forests: Proceedings. A Symposium held in Edmonton, Alberta, Canada, October 2-4, 1994, 77-82 
PARVIANEN, J.; BÜCKING, W.; VANDEKERKHOVE, K.; SCHUCK, A.; PÄIVINEN, R. 2000 Strict forest reserves in Europe. Efforts to enhance biodiversity and research on forests left for free development in Europe (EU-COST-action E4). Forestry 73, 107-118 
PARVIANEN, J.; KASSIOUMIS, K.; BÜCKING, W.; HOCHBICHLER, E.; PÄIVINEN, R.; LITTLE, D. 2000 COST Action E4. Forest Reserves Research Network in Europe: Mission, Goals, Outputs, Linkages, Recommendations and Partners. Final Report. The Finnish Forest Research Institute, Joensuu Research Station, Joensuu/Finnland, 28 S.  
PFARR, U.; SPÄTH, V.; MICHIELS, H.-G. (Red.): 2007 Risikoanalyse Wald. Materialien zum Integrierten Rheinprogramm, Bd. 12, 43 S. 
PFISTERER, I.: 2007 Pflege- und Entwicklungspläne in der Pilot-Phase. Ausgewählte Ergebnisse aus einem Fachbeitrag Wald. AFZ-DerWald 62, 224-225 
PHILIPPI, G.: 2004 Moose des Bannwaldes ,,Conventwald" Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 77-80 
PHILIPPI, G.: 2005 Moosflora und Moosvegetation der Bannwälder bei Weisweil. WSG Baden-Württemberg 8, 69-95. 
PHILIPPI, G.: 2005 Bannwald ,Klebwald'. Flora und Vegetation. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 7, 71-78. 
PHILIPPI, G.: 2005 Bannwald ,Zimmeracker'. Flora und Vegetation. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 7, 35-41. 
PISOKE, T. 2000 Die Waldstruktur im Bannwald Taubergießen. Eine Luftbildauswertung im strukturreichen Auerwald. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 22, 103 S. 
PISOKE, T. 2003 Der Bannwald ,,Rabensteig". Allgemeine Einführung und Ergebnisse der Luftbildauswertung. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 21-27 
PORCAR-CASTELL, A.; JUUROLA, E.; ENSMINGER, I.; BERNINGER, F.; HARI, P.; NIKINMAA, E.: 2008 Seasonal acclimation of photosystem II in Pinus sylvestris. II. Using the rate constants of sustained thermal energy dissipation and photochemistry to study the effect of the light environment. Tree Physiology 28, 1483-1491 
PORCAR-CASTELL, A.; JUUROLA, E.; NIKINMAA, E.; BERNINGER, F.; ENSMINGER, I.; HARI, P.: 2008 Seasonal acclimation of photosystem II in Pinus sylvestris. I. Estimating the rate constants of sustained thermal energy dissipation and photochemistry. Tree Physiology 28, 1475-1482 
PROJEKTGRUPPE NATURWALDRESERVATE (Koordinator: BÜCKING, W.) 1993 Empfehlungen für die Einrichtung und Betreuung von Naturwaldreservaten in Deutschland. Forstarchiv 64, 122-129 
REHNUS, M., BRAUNISCH, V., HACKLÄNDER, K., JOST, L., BOLLMANN, K. 2016 The seasonal trade-off between food and cover in the Alpine mountain hare (Lepus timidus). Eur. J. Wildl. Res. 62, 11-21. doi:10.1007/s10344-015-0963-z  
REHNUS, M.; BRAUNISCH, V.; HACKLÄNDER, K.; JOST, L.; BOLLMANN, K. 2015 The seasonal trade-off between food and cover in the Alpine mountain hare (Lepus timidus). Eur. J. Wildl. Res. DOI: 10.1007/s10344-015-0963-z.  
REIDL, K.; SUCK, R.; BUSHART, M.; HERTER, W.; KOLTZENBURG, M.; MICHIELS, H.-G.; WOLF, TH. 2013 Potentielle Natürliche Vegetation von Baden-Württemberg. Landesanstalt für Boden, Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg - LUBW (Hrsg.). Naturschutz - Themen - Spektrum 100, Karlsruhe, 342 S. + 3 Karten 
REIF, A.; JOLITZ, T.; MÜNCH, D.; BÜCKING, W. 1999 Sukzession vom Eichen-Hainbuchen-Wald zum Ahorn-Wald. Prozesse der Naturverjüngung im Bannwald "Bechtaler Wald" bei Kenzingen, Südbaden. AFJZ 170, 67-74 
REINBOLZ, A.; LUDEMANN, T. 2001 Laubwälder der Baar - Vegetation und Geschichte des Unterhölzer Waldes als Modell? Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar in Donaueschingen 44, 71-111 
RIEDEL, P. 2003 Waldstrukturdiversität in Bannwäldern. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 33-39 
RIEDEL, P.; BÜCKING, W. 2003 Forschung in Bann- und Schonwäldern Baden-Württembergs. FVA-einblick 7 (1), 1 
RODENKIRCHEN, H; KRUG, M; MICHIELS, H-G. 2017 „Mission Weißtanne II“: Chancen und Risiken in der kollinen Höhenstufe. Der Dauerwald 55, 27-35  
RUDMANN, A.; WOLF, T.: 2006 Bannwald ,,Burghard". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 2004. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 9, 15-61 
RUDMANN, A.; WOLF, T.: 2006 Bannwald ,,Mietholz". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 2002. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 9, 167-214 
RUETZ, W.F.; FRANKE, A.; RAU, H.-M. 2000 Prüfung der Nachkommen einiger Bestände und Samenplantagen der Schwarzerle (Alnus Glutinosa (L.) Gaertn.). FuH 55, 39-43  
RUETZ, W.F.; FRANKE, A.; STIMM, B. 1998 Der Süddeutsche Weißtannen (Abies alba Mill.)-Provenienzversuch. Jugendentwicklung auf den Versuchsflächen. AFJZ 169, 116-126 
RUPP, M. 2017 Merkblatt Waldweide ForstBW (Hrsg.). Stuttgart, 56 S.  
RUPP, M.; PALM, T.; MICHIELS, H-G. 2017 Die Kermesbeere – eine invasive Art in lichten Wäldern. AFZ-DerWald 72 (9), 38-42  
RUPP, M.; PALM, T.; MICHIELS, H-G. 2017 Die Kermesbeere – eine invasive Art in lichten Wäldern. FVA-einblick 21 (3), 18-22  
RUPP, M.; PALM, T.; MICHIELS, H-G. 2017 Die Kermesbeere – eine invasive Art in lichten Wäldern. Waldwissen.net.  
RUPP, M.; WERWIE, F. 2016 Maßnahmen zum Erhalt lichter Wälder unter Berücksichtigung von historischen Waldnutzungsformen in Schonwäldern. AFZ-DerWald 71 (6), 16-19  
RUTISHAUSER, M.D.; BONTADINA, F.; BRAUNISCH, V.; ASHRAFI, S.; ARLETTAZ, R. 2012 The challenge posed by newly discovered cryptic species: disentangling the environmental niches of long-eared bats. Divers. Distrib. 1-13 
RÖRIG-WEISBROD, C. 2012 Modellgestütztes Standortskundliches Verfahren. FVA-einblick 16 (2), 15-16 
RÖRIG-WEISBROD, C.; MICHIELS, H.-G.: 2008 Die tieferen Lagen werden für die Fichte immer riskanter. Badische Bauernzeitung 61 (28), 19-20 
RÖRIG-WEISBROD, C.; MICHIELS, H.-G.: 2009 Perspektiven für die Forstwirtschaft: Wie reagiert die Fichte auf steigende Durchschnittstemperaturen? PROWald Mai 2009, 15-16 
SANDER, T. 1997 Genetic comparison of Quercus robur and Quercus petraea in Baden-Württemberg (poster presentation). In: STEINER, K.C. (ed.): Diversity and adaptation in oak species. Proceedings of the second meeting of Working Party 2.08.05, Genetics of Quercus, of the International Union of Forest Research Organizations, October 12-17, 1997, University Park (State College), Pennsylvana, USA, 143-146 
SANDER, T. 1997 Genetischer Vergleich geschädigter und nicht geschädigter Stiel- und Traubeneichenbestände (Quercus robur L. und Quercus petraea (Mattuschka) Liebl.) in Baden-Württemberg unter besonderer Berücksichtigung von Standort, Bestandesaufbau, bisheriger Bestandesbehandlung und anthropogenen Umweltbelastungen. FZKA-PEF 153, 123-133 
SANDER, T.; FRANKE, A. 1999 Genetischer Vergleich geschädigter und nicht geschädigter Stiel- und Traubeneichenbestände (Quercus robur L. und Quercus petraea (Mattuschka) Liebl.) in Baden-Württemberg unter besonderer Berücksichtigung von Standort, Bestandesaufbau, bisheriger Bestandesbehandlung und anthropogenen Umweltbelastungen. FZKA-BWPLUS-Berichtsreihe, Nr. 37 (Publ. nur als download unter http://bwplus.fzk.de) 
SANDER. TH.; FRANKE. A.: 2005 Genetischer Vergleich geschädigter und nicht geschädigter Stiel- und Traubeneichenbestände. In: Differentialdiagnostische Untersuchungen zu Eichenbeständen in Baden-Württemberg. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 61, 104-131. 
SCHABEL, A. 2012 Insekt des Jahres 2012: Der Hirschkäfer. FVA-einblick 16 (1), 10-11 
SCHABEL, A. 2013 Wirtschaften im Paragraphendschungel?! -Teil I. Der Waldwirt 40 (5), 8-10 
SCHABEL, A. 2013 Wirtschaften im Paragraphendschungel?! -Teil II. Der Waldwirt 40 (6), 7-9 
SCHABEL, A. 2015 Natura 2000 im Wald: Herausforderung und Chance für eine integrative Waldwirtschaft. standort.wald (2015), 1-6  
SCHABEL, A. 2015 Natura 2000 im Wald: Wirtschaften im Dickicht der Paragraphen. Landwirt (22), 80-81  
SCHABEL, A. 2015 Natura 2000 im Wald: Wirtschaften im Paragraphendschungel. FVA-einblick 19 (2), 8-10  
SCHABEL, A.; BIEWALD, G.; NAGEL, J. 2014 Integration von Natur¬schutzbelangen in die WET-Richtlinie. AFZ-Der Wald 69 (10), 12-14 
SCHABEL, A.; BITTNER, T. 2013 Hirschkäferfunde bitte melden. AFZ-DerWald 68 (16), 52 
SCHABEL, A.; BITTNER, T. 2013 Von der Heimlichkeit des Hirschkäfers, der Schwarmintelligenz der Waldbesucher und dem alles verbindenden Internet. ForstBW Intern 2, 19 
SCHABEL, A.; SCHMACK, S.; GROSSMAN, C. 2017 Case Study: Natura 2000 implementations in forests in Baden-Württemberg, Germany. In: SOTIROV, M. (Ed.): Natura 2000 and Forests – Assessing the State of Implementations and Effectiveness. EFI What Science Can Tell us 7, 72-77  
SCHIRMER, C.: 2007 Neuausweisung des Bodenschutzwaldes. FVA-einblick 11 (3), 13-14 
SCHIRMER, C.: 2007 Waldbiotope und Waldfunktionen - geschützte und schützende Wälder der Rheinaue. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 70, 168-178 
SCHIRMER, C.; WEDLER, A 2016 Waldbiotopkartierung – Basisinstrument des Biotopmonitorings. FVA-einblick 20 (2), 6-10  
SCHLENKER, G. 1981 Einengung und Erweiterung der genetischen Variabilität durch waldbauliche und züchterische Maßnahmen. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 29, 75-78 
SCHLENKER, G. 1987 Höhenstufen, Klimatypen und natürliche Bewaldung. Vorschläge für eine künftige Überarbeitung des klimatologisch-vegetationskundlichen Sektors der Regionalen Gliederung von Baden-Württemberg. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 9-26 
SCHLENKER, G.; MÜLLER, S.; MÜHLHÄUßER, G.; HÜBNER, W. 1986 Erläuterungen zur Karte der Regionalen Gliederung von Baden-Württemberg. lV. Teil (Wuchsgebiet Baar-Wutach). Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 32, 3-42 
SCHMALFUSS, N. 2010 Das Alt- und Totholzkonzept für den Landesbetrieb ForstBW. AFZ-DerWald 65 (1), 10-12 
SCHMALFUSS, N.: 2007 Zahlreiche Konflikte konnten gelöst werden. Badische Bauernzeitung 61 (19), 18-19 
SCHMALFUSS, N.; SCHABEL, A. 2010 Forstpraxis erfüllt Alt- und Totholzkonzept mit Leben. AFZ-DerWald 65 (17), 24-25 
SCHMALFUß, N. 2012 AuT-Praxishilfe: Umsetzung des AuT-Konzepts in Eichenwäldern. http://www.waldwissen.net, 15.08.2012. 
SCHMALFUß, N. 2012 AuT-Praxishilfe: Umsetzung des AuT-Konzepts in fichtendominierten Wäldern. http://www.waldwissen.net, 23.08.2012. 
SCHMALFUß, N.; ALDINGER, E. 2012 Lichte Wälder - Warum sind sie uns wichtig? FVA-einblick 16 (3), 6-9 
SCHMIDT-VOGT, H.; FRANKE, A.; KONNERT, M.; DEICHNER, P. 1992 Identifizierung, Wachstum und Schneebruchresistenz von Fichten-Herkünften des Schwarzwaldes. AFJZ 163, 145-154 
Schmoeckel, J.; Kottmeier, C.; Aldinger, E.; Seemann, D.: 2003 Windstorm LOTHAR: Orographic influences on Storm Damage in the Black Forest. In: RUCK, B.; KOTTMAIER, C.; MATTHECK, C.; QUINE, C.; WILHELM, G. (eds.): Wind Effects on Trees. Proceedings of the International Conference, University of Karlsruhe, Germany, September 16 - 18, 2003, 15 -21 
SCHNECK, V.; FIEDLER, H.; BEHM, A.; DIMPFLMEIER, R.; DIETERICH, H.; EIFLER, I.; MATSCHKE, J.; KLEINSCHMIT, J.; WEISGERBER, H. 1995 Versuche zur Blühstimulierung in Samenplantagen. AFJZ 166, 48-60 
SCHREINER, M. 1998 Brombeeren - ein Problem in Südbadens Wäldern? Bad. Bauernzeitung 51 (16), 18-20 
SCHREINER, M. 2001 Vorkommen und Ausbreitung von Brombeeren sowie ihre Bedeutung für die Naturverjüngung von Tannen-Fichten-Wäldern - dargestellt am Beispiel der Region "Oberer Neckar". Argrarforschung in Baden-Württemberg, Bd. 31 (zugl. Diss., Univ. Freiburg, 199 S.) 
SCHREINER, M.: 2004 Standorte und Standortskarte des Bannwaldes ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 5-9 
SCHREINER, M.; ALDINGER, E.; BANTLE, P. 1996 Standort und Sturmwurf 1990 - dargestellt am östlichen Odenwald und nordöstlichen Schwarzwald. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 38, 27-36 
SCHREINER, M.; BAUER, E.-M.; KOLLMANN, J. 2000 Reducing predation of conifer seeds by clear-cutting Rubus fruticosus agg. in two montane forest stands. Forest Ecology and Management 126 (3), 281-290 
SCHREINER, M.; GRUNERT, U. 1998 Brombeeren in den Wäldern Baden-Württembergs. AFZ/Der Wald 53, 223-227 
SCHREINER, M.; MÜHLHÄUßER, G. 1995 Stellungsnahme zu: Mit der Überführungsdurchforstung zur Einzelstammnutzung. AFZ/Der Wald 50, 1344 
SCHREINER, M.; UTZLER, N. 2001 Mähen von Brombeeren. AFZ/Der Wald 56, 850-852 
SCHROEDER, S. 1986 Isoenzym-Untersuchungen als Arbeitsmethode der Forstpflanzenzüchtung. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 32, 81-85 
SCHROEDER, S. 1989 Artenuntersuchung bei Eiche aufgrund von Isoenzym-Markern. AFJZ 160, 104-106 
SCHROEDER, S. 1989 Die Isoenzym-Variation der Weißtanne (Abies alba Mill.) 16 europäischer Provenienzen. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 34, 77-81 
SCHROEDER, S. 1989 Die Weißtanne in Süddeutschland: Genetische Variation, Klima, Korrelationen. AFJZ 160, 100-104 
SCHROEDER, S. 1989 Enzympolymorphismen bei Weißtanne (Abies alba Mill.) in Süddeutschland. In: PAULE, L. (Hrsg.): 5. IUFRO-Tannensymposium. Zvolen 3.-5.9.1987. Zvolen, 41-47 
SCHROEDER, S. 1989 Outcrossing rates and seed characteristics in damaged natural populations of Abies alba Mill. Silvae Genetica 38, 5-6 
SCHROEDER, S. 1990 Isoenzyme polymorphism in silver fir (Abies alba Mill.). Silvae Genetica 38, 3-4 
SCHUCK, A.; PARVIAINEN, J.; BÜCKING, W. 1994 A review of approaches to forestry research on structure, succession and biodiversity of undisturbed and semi-natural forests and woodlands in Europe. EFI Working Paper 3, 62 S. 
SCHULTZE, J. 2017 Das Alt- und Totholzkonzept unter der Lupe. Jahresbericht 2016 der Forstl. Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg FVA, Freiburg 24-26  
SCHULTZE, J.; MAYER, J.; TSCHÖPE, V.; SCHABEL, A. 2016 Das Alt- und Totholzkonzept: Ein Konzept und viele Wirkungen. ForstBW Intern (6), 27  
SCHULTZE, J.; TSCHÖPE, V. 2016 Evaluierung des Alt- und Totholzkonzeptes in Baden-Württemberg. Abstracts zur Forstwissenschaftlichen Tagung 2016 Freiburg i. Br., 61  
SCHUMACHER, E.; HASENMAIER, E.; MÜHLHÄUßER, G. 1990 Wurzelbilder einiger Baumarten auf Tonböden des Einzelwuchsbezirks "Weinbaugebiet von Stuttgart, Maulbronn und Heilbronn". Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 35, 27-37 
SCHWEINZER, K.-M.; SCHUCK, A.; LIER, M.; BÜCKING, W.: 2007 Identification of a Core Set of Key Terms for Protected Forest Areas - A Contribution to Cross Border Communication. In: FRANK, G. et al. (eds.): COST Action E27. Protected Forest Areas in Europe - Analysis and Harmonisation (PROFOR): Results, Conclusions and Recommendations. Federal Research and Training Centre for Forests, Wien, 161-171 
SEEMANN, D.: 2005 Forstlich bedeutsame rinden- und holzbrütende Schadinsekten an Eichen. In: Differentialdiagnostische Untersuchungen zu Eichenbeständen in Baden-Württemberg. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 61, 152-161. 
SEEMANN, D.; BUHK, R.; ALDINGER, E.: 2004 Zum Einfluss des Standorts auf die Sturmschäden im Wald. Schriftenreihe LFV Baden-Württemberg, Bd. 83, 69-90 
SEEMANN, D.; HERRMANN, T.: 2005 Einfluss von blattfressenden Insekten auf den Kronenzustand der Eiche. In: Differentialdiagnostische Untersuchungen zu Eichenbeständen in Baden-Württemberg. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 61, 132-151. 
SEEMANN, D.; HERRMANN, T.; FISCHER, R.; FRICK, T.: 2005 Beurteilung des Kronenzustandes von Eichen im Winter anhand des Feinreisigs. In: Differentialdiagnostische Untersuchungen zu Eichenbeständen in Baden-Württemberg. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 61, 17-36. 
SEIDL, F.; UNSELD, R.; KAROPKA, M.; NAHM, M.; ZÜRCHER, A. 2014 Anlage und Bewirtschaftung von Kurzumtriebsflächen in Baden-Württemberg (4. vollständig aktualisierte Ausgabe). Rheinstetten-Forchheim: Landwirtschaft¬liches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) 
SIEPE, A.: 2006 Dynamische Überflutungen am Oberrhein: Entwicklungs-Motor für die Auwald-Fauna. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 10, 149-158 
SIMON, T.; MICHIELS, H.-G.; RUGE, S. 2014 Die Vegetation im Bannwald Göggenwäldleshalde, Wuchsgebiet Neckarland, Wuchsbezirk Rammert. standort.wald 48, 93-117. 
SIPPEL, A. 2001 200.000 ha Wald betroffen: zum Stand der FFH-Gebietsausweisung in Baden-Württemberg. Landwirtschaftliches Wochenblatt 168 (51/52), 28-29 
SIPPEL, A.: 2007 Bewirtschaftung von FFH-Waldlebensraumtypen. AFZ-DerWald 62, 237-240 
SIPPEL, A.: 2007 Umsetzung von Natura 2000 im Wald Baden-Württembergs. AFZ-DerWald 62, 220-221 
SPELLMANN, H.; WELLER, A.; BRANG, P.; MICHIELS, H.-G.; BOLTE, A. 2015 Douglasie (Pseudotsuga menziesii [Mirb.] Franco). In: Vor, T.; Spellmann, H.; Bolte, A.; Ammer, C. Hrsg.: Potenziale und Risiken eingeführter Baumarten, 142-165  
SPIES, G.V. 2003 Betriebswirtschaftliche Bewertung von Nutzungsverzichten in Bannwäldern Baden-Württembergs. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 1, 14-20 
STEINLE, R.; BÜCKING, W. 1989 Stoffbefrachtung von Niederschlags- und Sickerwasser in naturnahen Waldökosystemen (Bannwäldern) Baden-Württembergs. Projekt. Europ. Forschungszentrum f. Maßnahmen zur Luftreinhaltung (PEF), 5. Statuskolloquium 7.-9.3.1989 KfK-PEF 50, 127-140 
STEINLE, R.; BÜCKING, W. 1989 Stoffeintrag in naturnahe Waldökosysteme (Bannwälder) Baden-Württembergs. DVWK-Mitteilungen, H. 17, 75-81 
STOTZ-DÜRR, K. 2002 Waldschutzgebiete - Bannwald "Bärlochkar" mit Urwald-Erlebnispfad. Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg, Stuttgart. Faltbl. MLR-48-99 
STREIF, S. 2013 Vergleich von verschiedenen Methoden zur Schätzung von Aktionsraumgrößen der Europäischen Wildkatze (Felis silvestris silvestris). In: KÖNIG A.; BRÜN J.; JANKO C. (Hrsg.): Wildbiologische Forschungsberichte Band 1. Kessel Verlag 
STREIF, S.; BRIEGER, F.; HERDTFELDER, M.; SUCHANT, R. 2013 Das Wildtiermonitoring der FVA in Baden-Württemberg. FVA-einblick 3, 18-20 
STREIF, S.; KRAFT, S.; VEITH, S.; KOHNEN, A.; SUCHANT, R. 2012 Die Wildkatze (Felis silvestris) in Baden-Württemberg - Statusbericht zu Monitoring und Forschung. Säugetierkundliche Information 8 (45). Symposiumsband: Europäische Wildkatze und Luchs, 411 - 416 
STREIN, M.; SUCHANT, R. 2012 Ökologisch bedingte Konsequenzen aus der Landschaftsfragmentierung. AFZ-DerWald 67 (13), 4-6 
STREIN, M.; SUCHANT, R. 2012 Der Generalwildwegeplan Baden-Württemberg. AFZ-DerWald 67 (13), 7-10 
SUCHANT, R. 2012 Mehr als steter Büchsenknall. Revierkurier, Ausgabe Nr.2, Herausgeber: Bayerischer Jagdverband 
SUCHANT, R. 2015 Wald, Wildtiere, Menschen – Herausforderung und Lösungen. AFZ-Der Wald 70 (6), 22-25  
SUCHANT, R., 2015 Neue Wege des Schalenwilds-Managements in Baden-Württemberg. Jägertagung 2015 Lehr- und Forschungszentrum für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein, Hrsg.: Forschungszentrum Österreich, 1-5  
SUCHANT, R.; FRITZ, J.; BRAUNISCH, V. 2012 Der Aktionsplan Auerhuhn im Schwarzwald. ForstBW Intern 2, 18 
SUCHANT, R.; STREIN, M. 2012 Wege der Umsetzung des Generalwildwegeplans Baden-Württemberg. AFZ-DerWald 67 (13), 11-13 
THORN, S.; BÄSSLER, C.; BRANDL, R.; BURTON, P.J.; […], WINTER, M-B.; ZMIHORSKI, M.; MÜLLER, J. 2017 Impacts of salvage logging on biodiversity – a meta-analysis. J. Applied Ecol. (in press). DOI: 10.1111/1365-2664.12945  
TOBES, R.; BROCKAMP, U.: 2008 Resultate der Waldstrukturaufnahme: Betebuerger Bësch. Naturwaldbericht 2008, 2. Administration des Eaux et Forêts, Luxembourg, 75 S. 
TOBES, R.; WEVELL VON KRÜGER, A.; BROCKAMP, U.: 2008 Resultate der Waldstrukturaufnahme: Laangmuer. Naturwaldbericht 2008, 1. Administration des Eaux et Forêts, Luxembourg, 63 S. 
TOBES, R.; WEVELL VON KRÜGER, A.; BROCKAMP, U.: 2008 Resultate der Waldstrukturaufnahme: Enneschte Bësch. Naturwaldbericht 2008, 3. Administration des Eaux et Forêts, Luxembourg, 69 S. 
TRAUTNER, J.; RIETZE, J.; BRÄUNICKE, M.: 2004 Die Laufkäferfauna des Bannwaldes ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 113-119 
TRAUTNER, J.; RIETZE, J.; BRÄUNICKE, M.: 2005 Die Laufkäferfauna des Bannwaldes ,,Bechtaler Wald". WSG Baden-Württemberg 8, 169-177. 
TRÜBY, P.; ALDINGER, E. 1989 Eine Methode zur Bestimmung austauschbarer Kationen in Waldböden. Z. Pflanzenernähr. Bodenk. 152, 301-306 
TRÜBY, P.; ALDINGER, E. 2013 Auswirkungen der Wärmeimission von Hochspannungserdkabeln auf den Wärme- und Wasserhaushalt des Bodens. Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege 84, 100-108 
TRZEBITZKY, C.; LÖCHELT, S. 1994 Wiedererkennung rückisolierter Stämme von Beauveria brongniartii (Sacc.) Petch aus Freilandversuchen durch Isoenzymanalyse. Z. PflKrankh. Pflanzenschutz 101, 519-526 
TSCHÖPE, V. 2015 „Altbewährtes in neuer Hülle“ – Überarbeitete AuT-Broschüre. ForstBW Intern (3/4),12  
TSCHÖPE, V. 2015 „Das Alt- und Totholzkonzept – ein lebendiger Prozess“. ForstBW Intern (2), 8  
TSCHÖPE, V.; SCHABEL, A.; BIEWALD, G.; SCHÄFFER, J. 2014 Einfluss der Bodenschutzkalkung auf das Grüne Besenmoos. AFZ-Der Wald 69 (12), 12-15. 
TSCHÖPE, V.; SCHMALFUSS, N.; HEIN, S. 2011 Umsetzung des Alt- und Totholzkonzeptes in der Buche. AFZ-DerWald 66 (9), 7-8 
TSCHÖPE, W.; SCHULTZE, J. 2016  Arbeitsschutz und Spechtschutz - Fortbildung zur Arbeitssicherheit rund um die Flächen des Alt- und Totholzkonzeptes. ForstBW Intern (6), 29  
TURNI, H. 2003 Zur Ökologie und Reproduktionsbiologie der Geschwisterarten Waldpitzmaus (Sorex araneus L. 1758) und Schabrackenspitzmaus (Sorex coronatus Millet 1828). Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 3, 73 S. 
TURNI, H.: 2004 Wirbeltiere aus Bodenfallen im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 121-123 
TURNI, H.: 2005 Der Bannwald ,,Bechtaler Wald" - eine Oase für Kleinsäuger. WSG Baden-Württemberg 8, 103-109. 
TURNI, H.; ZHUBER-OKROG, S.: 2004 Die Schneckenfauna (Mollusca: Gastropoda) im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 155-177 
TURNI, H.; ZHUBER-OKROG, S.: 2005 Schnecken im ,,Bechtaler Wald" vor und nach Sturmwurf. WSG Baden-Württemberg 8, 225-235. 
ULLRICH, T. 2000 Der Bannwald "Eiberg" im Forstbezirk Bad Wildbad (Baden-Württemberg), Forstliches Wuchsgebiet Schwarzwald. Ergebnisse der Forstlichen Grundaufnahme 1998. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 18, 48 S. 
ULLRICH, T. 2002 Avifaunistische Untersuchungen im Bannwald "Weisweiler Rheinwald". Ein Beitrag zur Ermittlung von Leitarten für strukturreiche Wälder in der Oberrheinaue. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 41, 45-55 
ULLRICH, T.: 2006 Bannwald ,,Ofenberg". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 2002. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 9, 63-84 
ULLRICH, T.; HOHLFELD, F. 2003 Bevorzugte Bruthöhlenbäume von Vögeln im Bannwald Weisweiler Rheinwald. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 42, 53-57 
ULLRICH, T.; HOHLFELD, F. 2003 Bruthöhlenbäume von Vögeln in einem älteren Bannwald. FVA-einblick 7 (1), 10 
UTHER, D.; BRAKELMANN, H.; STAMMEN, J.; ALDINGER, E.; TRÜBY, P.: 2009 Freilandexperiment und Simulation: Wärmeemission bei Hoch- und Höchstspannungskabeln. ew - das magazin für die energie wirtschaft 108 (10), 66-74 
VANDEKERKHOVE, K.; FRANK, G.; PARVIAINEN, J.; BÜCKING, W.; LITTLE, D.: 2007 Suggestions for Clarifying Protected Forest Area (PFA) Categories for Reporting Purposes. In: FRANK, G. et al. (eds.): COST Action E27. Protected Forest Areas in Europe - Analysis and Harmonisation (PROFOR): Results, Conclusions and Recommendations. Federal Research and Training Centre for Forests, Wien, 109-133 
VANDEKERKHOVE, K.; PARVIAINEN, J.; FRANK, G.; BÜCKING, W.; LITTLE, D.: 2007 Classification Systems used for the Reporting on Protected Forest Areas (PFAs). In: FRANK, G. et al. (eds.): COST Action E27. Protected Forest Areas in Europe - Analysis and Harmonisation (PROFOR): Results, Conclusions and Recommendations. Federal Research and Training Centre for Forests, Wien, 95-101 
VORNAM, B.; FRANKE, A. 1997 DNA-Analysen von Pappelproben zur Bestimmung ihrer Artzugehörigkeit. Die Holzzucht 51, 15-17 
WALDENSPUHL, T.; SCHMALFUSS, N.; SCHABER-SCHOOR, G. 2011 Gelegenheitsfenster: Alt- und Totholz. Vernunft/Zwang versus ethische Normen im Waldnaturschutz. Tagungsdokumentation. In: AKADEMIE FÜR NATUR- UND UMWELTSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG (Hrsg.), H. 24, 53-63 
WALTER, M.; KRUG, M.; SCHREINER, M.; REIF, A. 1998 Brombeeren auf oberem Buntsandstein im Fbz. Villingen-Schwenningen. Vorkommen und Einfluß auf die Tannen-Naturverjüngung. AFZ/Der Wald 53, 600-603 
WEBER, J. 1997 Erläuterungen zum Bannwald "Reißinsel" (Stadt Mannheim, Forstbezirk Weinheim). Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 200, 41 S. 
WEBER, J. 1999 Ableitung von Waldentwicklungsphasen aus Strukturparametern - Untersuchungen aus Baden-Württemberg. NUA-Seminarbericht, Bd. 4, 54-67 
WEBER, J. 1999 Beschreibung der Diversität von Bestandesstrukturen mit Hilfe von Teildiversitäten. Deutscher Verband Forstlicher Forschungsanstalten - Sektion Forstliche Biometrie und Informatik. 11. Tagung Freiburg, 30.9.-2.10.1998 / Die Grüne Reihe, 25-37 
WEBER, J. 1999 Erläuterungen zum Bannwald "Sommerberg" und den Vergleichsflächen im Wirtschaftswald. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 12, 1-44 
WEBER, J. 2000 Geostatistische Analyse der Struktur von Waldbeständen am Beispiel ausgewählter Bannwälder in Baden-Württemberg. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 20, 134 S. 
WEBER, J.: 2004 Die Entwicklung der Bestandesstruktur im Bannwald ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 29-52 
WEBER, J.: 2004 Zur Entwicklung der Pilzflora im Bannwald ,,Conventwald" von 1974 bis 1996. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 99-110 
WEBER, J.; WOTKE, S.A.; BÜCKING, W. 1999 Bannwald "Sommerberg" im Forstbezirk Eppingen (Baden-Württemberg). Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 12, 55 S. 
WEIGERSTORFER, D. 2016 Wälder nasser Standorte. AFZ-DerWald 71 (6), 19-21  
WEIGERSTORFER, D. 2016 Wälder nasser Standorte – Waldmoore und Auwälder in der Gesamtkonzeption Waldnaturschutz. FVA-einblick 20 (2), 14-16  
WELZHOLZ, J.C.; BÜRGER-ARNDT, R.; BÜCKING, W.: 2005 Country Report - Germany. In: COST Action E27. Protected Forest Areas in Europe - Analysis and Harmonisation (PROFOR). Fed. Research and Training Centre for Forests Wien, 133-157. 
WEVELL VON KRÜGER, A. 2012 Bannwälder im Focus: Gewinnbringende Kooperation der FVA mit der Naturverwaltung Luxemburg. FVA-einblick 16 (3), 10-13 
WEVELL VON KRÜGER, A. 2013 Die Gefäßpflanzenflora und Waldgesellschaften des Naturwaldreservates Grouf (2011). In: MURAT, D. (Hrsg.) (2013): Zoologische und botanische Untersuchungen 2007-2011 "Grouf", Naturwaldreservate in Luxemburg (10), Administration de la Nature et des Forêts, Luxembourg, ISBN:978-99959-754-1-8, 166-203 
WEVELL VON KRÜGER, A.; BROCKAMP, U. 2009 Naturwaldreservat Grouf, Waldstrukturaufnahme 2008, Naturwaldreservate in Luxemburg, Bd. 4, Administration de la Nature et des Forêts. Luxembourg. ISBN: 978-2-9599675-4-2, 75 S. 
WEVELL VON KRÜGER, A.; BROCKAMP, U. 2010 Waldstrukturaufnahme 2007 "Pettenerbesch". Naturwaldreservate in Luxemburg, Administration de la Nature et des Forêts (ANF), Luxemburg, Bd. 6, 88 S. ISBN: 978-2-9599675-7-3 
WEVELL VON KRÜGER, A.; BROCKAMP, U. 2011 Naturwaldreservat Haard, Waldstrukturaufnahme 2009, Naturwaldreservate in Luxemburg. Bd. 7, Administration de la Nature et des Forêts, Luxembourg, 73 S. 
WEVELL VON KRÜGER, A.; BROCKAMP, U. 2017 Naturwaldreservate in Luxemburg, Bd. 13. Waldstrukturaufnahme „Akescht“ 2015. Administration de la Nature et des Forêts, Luxembourg, ISBN 978-2-9199474-0-9, 76 S.  
WEVELL VON KRÜGER, A.; WEBER, S.; BROCKAMP, U. 2013 Naturwaldreservat Hierberbesch, Waldstrukturaufnahme 2011, Naturwaldreservate in Luxemburg (11), Administration de la Nature et des Forêts, Luxembourg, ISBN:978-99959-754-2-5, 88 S. 
WEZEL, K; METZLER, B.; SEEMANN, D.: 2005 Feinwurzelgesundheit von Stiel- und Traubeneiche in Bezug zu Bodenparametern. In: Differentialdiagnostische Untersuchungen zu Eichenbeständen in Baden-Württemberg. Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 61, 82-103. 
WICHT-LÜCKGE, G.; SCHABEL, A.; BIEWALD, G. 2014 Waldentwicklungstypen-Richtlinie- ein naturschutzfachlich angepasstes Waldbauprogramm. NaturschutzInfo (1), 48-52 
WIDMAIER, T. 1984 Prognose zur Pflanzenversorgung 1984/85. AFZ 39, 827-828 
WIDMAIER, T. 1985 Prognose zur Pflanzenversorgung 1985/86 für die Forstbetriebe in Baden-Württemberg. AFZ 40, 918-920 
WIDMAIER, T. 1986 Prognose zur Pflanzenversorgung 1986/87 für die Forstbetriebe in Baden-Württemberg. AFZ 41, 897-898 
WIDMAIER, T.; DAGENBACH, H.; HAUFF, U. 1984 Einfluß der Johannistriebbildung auf die Höhenentwicklung von Douglasien. Mitt. FVA Bad.-Württbg., H. 108, 111-114 
WILPERT, K. v. 1986 Wurzelbildung von Douglasien auf Pseudogleyen im Nördlichen Oberschwaben. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde Forstpflanzenzüchtung 32, 57-70 
WILPERT, K. v.; ZIRLEWAGEN, D.: 2004 Stoffhaushalt und Funktion von Waldökosystemen am Beispiel der Conventwald-Fallstudie. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 61-67 
WINTER, M-B. 2017 Brennesseldickicht im Totholzmikado. Nationalparkzeitung Nationalpark Berchtesgaden 31, 15-17  
WINTER, M-B.; BÄSSLER, C.; BERNHARDT-RÖMERMANN, M.; KRAH, F-S. SCHAEFER, H.; SEIBOLD, S.; MÜLLER, J. 2017 n the structural and species diversity effects of bark beetle disturbance in forests during initial and advanced early-seral stages at different scales. European Journal of Forest Research 136(2): 357-373. doi: 10.1007/s10342-017-1037-4  
WINTER, M-B.; BAIER, R.; MÜLLER, J.; AMMER, C. 2017 Natural forest dynamics following bark beetle outbreaks in the Berchtesgaden National Park – Forest structure and biodiversity during disturbance and succession. Proceedings of the 6th Symposium For Research in Protected Areas, 2 to 3 November 2017, Salzburg, Austria  
WINTER, M-B.; MICHIELS, H-G. 2017 Habitat-specific focal species – a tool for species management of forest plants and fungi. Proceedings of the 2nd International Conference on Forests, 26.-29.04.2017. “Temperate and Boreal Forest Conservation in a rapidly changing world – New scientific findings and implications for future management.” Bavarian Forest National Park, Neuschönau, Germany  
WINTER, M.-B. 2016 Natürliche Waldentwicklung unter dem Einfluss des Borkenkäfers im Nationalpark Berchtesgaden – Bestandesstruktur und Biodiversität im Verlauf von Störung und Sukzession. Dissertation an der Georg-August-Universität Göttingen, 204 S.; online abrufbar unter: http://ediss.uni-goettingen.de/handle/11858/00-1735-0000-0028-8796-2  
WINTER, M.-B.; BAIER R., MÜLLER, J.; AMMER, C. 2016 Waldentwicklung nach natürlichen Störungen im Nationalpark Berchtesgaden – Bestandesstruktur und Biodiversität im Verlauf der vom Menschen unbeeinflussten Sukzession. Tagungsband der Hainich-Tagung 2016 Bad Langensalza, 155  
WINTER, M.-B.; MICHIELS, H.-G. 2016 Artenschutz für Pflanzen und Pilze – Das Waldzielartenkonzept im Staatswald von Baden-Württemberg. Abstracts zur Forstwissenschaftlichen Tagung 2016 Freiburg i. Br., 244  
WINTER, M.B.; AMMER, C.; BAIER, R.; DONATO, D.C.; SEIBOLD, S.; MÜLLER, J. 2015 Multi-taxon alpha diversity in Norway spruce forests following severe bark beetle disturbance: evaluating multi-decade persistence of a biodiverse early-seral phase. For. Ecol. Manage 338, 32-45. DOI: 10.1016/j.foreco.2014.11.019  
WINTER, M.B.; BAIER, R.; AMMER, C. 2015 Regeneration dynamics and resilience of unmanaged mountain forests in the Northern Limestone Alps following bark beetle-induced spruce dieback. Eur. J. For. Res. 134, 949–968. DOI 10.1007/s10342-015-0901-3  
WINTERHOFF, W. 2001 Die Moosvegetation auf liegenden Kiefernstämmen im Bannwald "Franzosenbusch". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 108-111 
WINTERHOFF, W. 2001 Die Großpilz-Fruchtkörpersukzession auf toten Kiefern im Bannwald "Franzosenbusch". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 126-147 
WINTERHOFF, W. 2001 Die Großpilzflora der Bannwälder "Franzosenbusch" und "Kartoffelacker". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 112-125 
WINTERHOFF, W.: 2006 Auswirkungen des trockenen Sommers 2003 auf die Fruktifikation von Großpilzen an liegenden Kiefernstämmen. Zeitschrift für Mykologie 72, 67-74 
WINTERHOFF, W.; WOLF, Th. 2001 Gefäßpflanzenflora der Bannwälder "Franzosenbusch" und "Kartoffelacker". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 75-78 
WIRTH, K.; HALASKOVA, A.; MICHIELS, H.-G.; SCHRAML, U. 2016 Naturschutzkompetenz erweitern und vermitteln. AFZ-DerWald 71 (6), 27-28  
WIRTH, V.: 2004 Zur Flechtenflora des Bannwaldes ,,Conventwald". Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 2, 81-82 
WIRTH, V.: 2005 Zur Flechtenflora der Bannwälder ,,Bechtaler Wald" und ,,Hechtsgraben" bei Weisweil. WSG Baden-Württemberg 8, 97-102. 
WOHLFAHRT, D.; BÜCKING, W. 2001 Exkursion in den Bannwald "Wilder See-Hornisgrinde". In: Botanische AG Südwestdtl. (Hrsg.): Vegetation u. Flora d. Nördlichen Oberrheinebene, d. Nordschwarzwalds u. d. Strombergs. Exkursionsführer zur 51. Jahrestagung der Flor.-Soziol. AG vom 22. - 25. Juni 2001in Karlsruhe, 128-138 
WOLF, H.; RUETZ, W.-F.; FRANKE, A. 1994 Der Süddeutsche Weißtannen-Provenienzversuch: Ergebnisse der Baumschulphase und Anlage der Versuchsflächen. In: WOLF, H. (Hrsg.): Weißtannen-Herkünfte. Neue Resultate zur Provenienzforschung bei Abies alba Mill.. Contributiones Biologiae Arborum, Vol. 5. ecomed, Landsberg, 107-130 
WOLF, Th. 2001 Die Moosflora der Bannwälder "Franzosenbusch" und "Kartoffelacker". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 79-107 
WOLF, Th.; WINTERHOFF, W. 2001 Die Vegetation der Bannwälder "Kartoffelacker" und "Franzosenbusch". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 29, 52-74 
WOLF, W.; FREI, K.; BÜCKING, W.: 2005 Forstliche Aufnahmen des Bannwaldes ,,Bechtaler Wald". WSG Baden-Württemberg 8, 7-42. 
WOLF, W.; WOLF, T.: 2006 Bannwald ,,Röttlerwald". Erläuterungen zur Forstlichen Grundaufnahme 2001. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg, Bd. 9, 119-166 
WOTKE, S.A.; BÜCKING, W. 1999 Aufnahmen der Vegetation im Bannwald "Sommerberg". Berichte Freiburger Forstliche Forschung, H. 12, 45-56 
WURSTER, M. 2001 Anforderungen für die Werksvermessung erweitert - Aufnahme der Merkmale "Abholzigkeit" und "Krümmung" in den Anforderungskatalog vorgesehen. HZBl 127 (42), 599 
WÖRDEHOFF, M. 2001 Häufigkeiten von Vögeln im Winter im Bannwald "Weisweiler Rheinwald" Diplomarbeit Uni Freiburg, 2. Überarb. Fassung, 116 S. 
ZELLWEGER, F., BALTENSWEILER, A., GINZLER, C., ROTH, T., BRAUNISCH, V., BUGMANN, H., BOLLMANN, K. 2016 Environmental predictors of species richness in Forest landscapes: abiotic factors versus vegetation structure. J. Biogeogr. 43 (6); 1080-1090. doi:10.1111/jbi.12696  
ZELLWEGER, F.; BRAUNISCH, V.; BALTENSWEILER, A.; BOLLMANN, K. 2013 Remotely sensed forest structural complexity predicts multi species occurrence at the landscape scale. For. Ecol. Manage. 307, 303-312 
ZELLWEGER, F.; BRAUNISCH, V.; MORSDORF, F.; BALTENSWEILER, A.; ABEGG, M.; ROTH, T.; BUGMANN, H.; BOLLMANN, K. 2015 Disentangling the effects of climate, topography and soil and vegetation on stand-scale species richness in temperate forests. For. Ecol. Manage. DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.foreco.2015.04.008 
ZELLWEGER, F.; MORSDORF, F; PURVES, R.S.; BRAUNISCH, V.; BOLLMANN, K. 2014 Improved methods for measuring forest landscape structure: LiDAR complements field-based habitat assessment. Biodiversity Conservation, DOI 10.1007/s10531-013-0600-7 
ZIELEWSKA, K. 2012 Ips Typographus. Katalysator für den Wandel der Waldstrukturen. Waldschutzgebiete Baden-Württemberg 15, 19-40 
ZIELEWSKA, K.; ALDINGER, E. 2013 Totholz- und Walddynamik im Bannwald Wilder See. AFZ-DerWald 68 (8), 9-11 
ZIELEWSKA, K; ALDINGER, E. 2012 Bannwald "Wilder See-Hornisgrinde" - eine durch Buchdruckerbefall getriebene Walddynamik. FVA-einblick 16 (1), 12-15 
ZIELEWSKA-BÜTTNER, K., ADLER, P., PETERSEN, M.; BRAUNISCH, V. 2016 Parameters Influencing Forest Gap Detection Using Canopy Height Models Derived From Stereo Aerial Imagery. Dreiländertagung der DGPF, der OVG und der SGPF in Bern, Schweiz – Publikationen der DGPF, Band 25, 405-416  
ZIELEWSKA-BÜTTNER, K.; ADLER, P.; EHMANN, M.; BRAUNISCH, V. 2016 Automated Detection of Forest Gaps in Spruce Dominated Stands Using Canopy Height Models Derived from Stereo Aerial Imagery. Remote Sensing 8 (3), art. 175, 21 p. doi:10.3390/rs8030175  
ZIELEWSKA-BÜTTNER, K.; MOOSMANN, S.; WEVELL VON KRUEGER, A.; BRAUNISCH, V. 2017 The challenge of monitoring strict forest reserves: An introduction to the monitoring method in Baden-Wuerttemberg. IUFRO 125th Anniversary Congress, 18-22 September 2017, Freiburg, http://iufro2017.com/wp-content/uploads/2017/11/IUFRO17_Abstract_Book.pdf  


nach Oben