Abteilung Forstökonomie

Arbeitsbereich Betriebswirtschaft und Steuerung
[ Abteilung Forstökonomie ]    [ Arbeitsbereich ]
 

Betriebswirtschaft und Steuerung

Zur Unterstützung des Managements von Forstbetrieben werden Steuerungs- und Informationsmethoden entwickelt und Strategien zur Umsetzung von Zielsystemen entworfen. Das Engagement erstreckt sich auch auf die Entwicklung moderner Instrumentarien der Betriebs- und Verwaltungssteuerung und des Controllings. Aufgrund des Klimawandels und häufigeren Witterungsextremen bekommen Fragen eines Krisenmanagements und der Adaption eine immer größere Bedeutung.

Waldbesitzende und andere Waldnutzende haben unterschiedliche Ansprüche an den Wald. Forstbetriebe benötigen daher ein klares Zielsystem und ein flexibles Management, um diese teilweise widerstreitenden Interessen abzubilden. Die Abteilung Forstökonomie entwickelt, erprobt und bewertet in diesem Zusammenhang innerbetriebliche Steuerungs- und Informationsmethoden, entwirft Strategien zur Umsetzung gegebener Zielsysteme und wirkt bei der Entwicklung, Einführung und Anpassung moderner Instrumentarien der Betriebs- und Verwaltungssteuerung mit. Sie greift moderne Verfahren der Strategieumsetzung auf und passt sie an die Belange der öffentlichen Forstverwaltungen an. Die Weiterentwicklung des forstlichen Controllings rundet das Tätigkeitsprofil in diesem Bereich ab.
Im forstlichen Krisenmanagement hat sich die Abteilung im letzten Jahrzehnt eine führende Rolle bei Bereitstellung von Informationen und Aufbau von nationalen Netzwerken erarbeitet. Mit dem unter Waldwissen.net veröffentlichtem Ratgeber "Adaption, Risiko- und Krisenmanagement in Waldökosystemen" betreut sie außerdem die derzeit größte Informationsplattform zu diesem Thema.


nach oben

 Projekte im Arbeitsbereich

Net Risk Work
WiKi4KoNeKKTiW

Bereits abgeschlossen