Abteilung Waldnutzung



[ Abteilungsübersicht ]

Die Abteilung Waldnutzung bearbeitet Fragen der angewandten Forschung, die sich aus der Prozesskette vom Waldholz bis zum fertigen Produkt ergeben. Aus der Vielfalt und Breite der Themenstellung steht vielfach der Rohstoff Holz selbst im Zentrum des Interesses. Holz muss als nachwachsendes Naturprodukt einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft und im täglichen Leben bekommen. Sein Verwendungs- und Entwicklungspotenzial ist in weiten Bereichen noch nicht ausgeschöpft. Das Ziel der Forschung der Abteilung Waldnutzung ist die Entwicklung von Verfahren für eine effektive, zielgenaue Bereitstellung und Bewertung der Ressource Rohholz für eine effiziente, stoffliche und energetische Nutzung.

Holzernte und Logistik

Forschungsthemen der Holzernte sind die Entwicklung von Holzernteverfahren und die Etablierung entsprechender Qualitätsstandards. Die Logistik-Forschung konzentriert sich auf die Optimierung der Logistikkette insgesamt, insbesondere der Schnittstellen des Rohholzflusses und des Datenaustausches. Dazu gehören die Einführung und Optimierung von Kennzeichnungs- und Identifikationsverfahren für Holz sowie die Entwicklung von Navigationssystemen für Holzernte- und Rückemaschinen und für den Holztransport.

Details

Vermessung und Sortierung

Technische Fortschritte, geänderte oder differenziertere Verwendungen und effizientere Nutzungsmöglichkeiten des Rohstoffes zwingen zu einer laufenden Anpassung der Vermessungs- und Sortiergewohnheiten von Rohholz. Die Forschung hierzu umfasst die Entwicklung zukunftsweisender Verfahren zur wald- und werkseitigen Vermessung und Qualitätssortierung von Rohholz in engem Schulterschluss mit der Forst- und Holzbranche.

Details

Angewandte Holzforschung

Die waldbauliche Behandlung prägt das Wachstum der Bäume und damit die Entwicklung des Holzes. In der Folge können äußere und innere Holzeigenschaften und Strukturen sehr unterschiedlich ausgeprägt sein, wodurch die Qualität des Holzes und die Eignung für die spätere Verwendung entscheidend beeinflusst werden. In diesem Arbeitsbereich wird der Einfluss von Holzeigenschaften und -strukturen auf die Qualität des Holzes untersucht, und daraus die Eignung von Holz für spezifische Produkte und Produktlinien abgeleitet.

Details

Energieholz

Die Produktion von Energie aus dem Rohstoff Holz ist eines der zentralen Themen in der aktuellen Diskussion um die Sicherung unseres Energiebedarfs aus Quellen erneuerbarer Energien. Inhaltlich befasst sich dieser Arbeitsbereich mit den Forschungsschwerpunkten Potenziale von Energieholz aus dem Wald und Kurzumtriebsplantagen, der Bereitstellung von Energieholz und Strategien zur effektiven Vermarktung von energetisch nutzbarem Holz.

Details


nach oben

 Aktuelle Forschungsergebnisse

10Jahre NFZ
EPA - Programm zur Energieholz-Potential-Abschätzung
HOLZERNTE 8: Neues Kalkulationsprogramm für Holzernte und -vermarktung
Kostenreduktion und Effizienzsteigerung von Kurzumtriebsbewirtschaftung

 Neu in den Schriftenreihen

Annual report 2015

 Weiterführende Links

Beschäftigte der Abteilung (Telefon- und E-Mail - Verzeichnis)
Beschäftigte mit eigener Homepage:
weiterBrüchert, Dr., Franka
weiterSauter, Dr., Udo Hans
Beratungsthemen

 Abteilungsleiter
 Abt. Lt. Sauter, Dr., Udo Hans

  Tel.: +49 (0)761 / 4018 - 237
  Fax: +49 (0)761 / 4018 - 333
  E-Mail: Udo.Sauter
(Alle Email-Adressen der FVA enden auf @forst.bwl.de)