Abteilung Wald und Gesellschaft



[ Abteilungsübersicht ]

Forestry is not about trees, it is about people (Jack Westoby, 1987). Dieser Satz umschreibt das Thema, mit dem sich die Abteilung Wald und Gesellschaft beschäftigt: Wald als von Menschen gestalteter und genutzter Landschaftsraum. Heutige Wälder sind ein Resultat gesellschaftlicher Aushandlungsprozesse, gesellschaftlichen Wollens und gesellschaftlichen Handelns. Die Abteilung untersucht mit sozialwissenschaftlichen Methoden, was die Bedürfnisse der Bevölkerung in Bezug auf Wald sind, und erforscht, wie eine bedürfnisgerechte, nachhaltige Waldbewirtschaftung partizipativ innerhalb aktueller und zukünftiger Rahmenbedingungen gestaltet und kommuniziert werden kann.

Multifunktionale Waldwirtschaft & Nachhaltigkeitsnormen

In diesem Arbeitsbereich untersucht die Abteilung Wald und Gesellschaft die Betrachtung und Bewertung des komplexen Ökosystems Wald. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkungen unterschiedlicher Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten und die Untersuchung gesellschaftlicher Ziel- und Interessenskonflikte im Bereich Naturschutz, Raumplanung, Landespflege, Erholung, Umweltbildung und Forst- und Umweltpolitikforschung.

Details

Erholung und Tourismus im Wald

In diesem Arbeitsbereich beschäftigt sich die Abteilung mit dem Spannungsfeld von Er-holung, Tourismus, Naturschutz sowie Waldwirtschaft. Forschungsschwerpunkte sind die Wirkungen von landschaftsbezogener Erholung, die Neukonzeption der Erholungswaldkartierung für Baden-Württemberg, die Entwicklung von Managementkonzepten für Erholungswälder, Auswirkungen des Klimawandels oder von Großschutzgebieten.

Details

Landespflege & Landschaftsplanung

Im Arbeitsbereich Landespflege und Landschaftsplanung werden soziale, kulturelle, ökologische, ökonomische und ästhetische Funktionen von Landschaft analysiert, um sie in betrieblichen und überbetrieblichen Planungs- und Steuerungsinstrumenten (beispielsweise mittelfristiger Forstplanung, Regionalplanung oder Fachplanungen wie Windkraftplanung) berücksichtigen zu können.

Details

Forst- und Umweltpolitikforschung

In diesem Arbeitsbereich stehen die Akteure, Prozesse und Interessen im Bereich Wald, Umwelt und Politik im Mittelpunkt der Forschungsarbeit. Es wird der Frage nachgegangen, was sich wie und warum auf regionaler, nationaler beziehungsweise internationaler Ebene verändert. Aus den Erkenntnissen werden Empfehlungen für den politisch-gesellschaftlichen Umgang mit wald- und umweltbezogenen Entwicklungen und Instrumentarien abgeleitet (z.B. Energiewende; Klimawandel).

Details


nach oben

 Aktuelle Forschungsergebnisse

Gesamtkonzeption Waldnaturschutz
Waldränder
Generalwildwegeplan Baden-Württemberg
Alt- und Totholzkonzept
Waldfunktionenkartierung
Das weiterentwickelte Forstliche Gutachten in Baden-Württemberg
Auerhuhnrelevante Flächen im Schwarzwald

 Neu in den Schriftenreihen

Annual report 2015
Jahresbericht 2015
FVA-einblick 1/2016
Broschüre Alt- und Totholzkonzept
Neue Praxishilfen für das Alt- und Totholzkonzept

 Weiterführende Links

Beschäftigte der Abteilung (Telefon- und E-Mail - Verzeichnis)
Beschäftigte mit eigener Homepage:
weiterFechter, Dr., Dominik
weiterStrein, Martin
Beratungsthemen

 Abteilungsleiter
 Abt. Lt. Schraml, Prof. Dr., Ulrich

  Tel.: +49 (0)761 / 4018 - 165
  Fax: +49 (0)761 / 4018 - 497
  E-Mail:
(Alle Email-Adressen der FVA enden auf @forst.bwl.de)
   

 Sekretariat

  Tel.: +49 (0)761 / 4018 - 166
  Fax: +49 (0)761 / 4018 - 497
  E-Mail: Wald_und_Gesellschaft.FVA-BW
(Alle Email-Adressen der FVA enden auf @forst.bwl.de)