Erhalt und Entwicklung naturnaher Bachläufe im Wald (DBU-Projekt)

Veranstaltungen / Schulungen
[ Home ]    [ Projekt Info ]    [ Vorträge / Berichte ]    [ Kontakt ]

1. Ökologie von Fließgewässern im Wald

Die im Jahr 2000 in Kraft getretene Wasserrahmenrichtlinie der EU verpflichtet dazu, bis zum Jahr 2015 an allen Oberflächengewässern einen sog. "guten ökologischen Zustand" herzustellen.

Förster/ -innen und Waldbesitzer/ -innen sollen durch die Forstbildung angeregt werden, an der Umsetzung der Richtlinie mitzuwirken.Das Seminar vermittelt Zusammenhänge zwischen der Waldbewirtschaftung und dem ökologischen Zustand von Fließgewässern im Wald. Es wird aufgezeigt, wie sich z.B. Beeinträchtigungen durch Maßnahmen der Walderschließung vermeiden lassen und welche waldbaulichen Maßnahmen dazu beitragen, naturnahe bachbegleitende Waldbestände zu entwickeln. Aus dem Projekt "Gewässerentwicklung im Wald" sind wertvolle Erkenntnisse entstanden, die bei der Waldbewirtschaftung Anwendung finden sollen. Förster und Waldbesitzer sollen durch die angebotene Forstbildung in die Lage versetzt werden, aktiv an der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie mitzuwirken. Den Teilnehmern werden die Zusammenhänge zwischen Waldbau und der Ökologie von Fließgewässern im Wald vermittelt. Negative Einflüsse der Waldbewirtschaftung auf Fließgewässer sollen dadurch minimiert oder ganz vermieden werden.

Schwerpunkte:

Sie finden diese Veranstaltung auch im Bildungsangebot der Landesforstverwaltung für das Jahr 2007.

Interessierte Einzelpersonen oder kleine Gruppen können sich bis 15.04.2007 anmelden.
Weitere Termine und der jeweilige Veranstaltungsort werden nach Bedarf vereinbart

Termin & Ort für 2007

Teilnehmer

Lehrer

 

Kosten

12.06.2007 HSP Löwenstein / Lkr. Heilbronn Beschäftigte der unteren Forstbehörde, private Waldbesitzer/-innen FVA Freiburg 30,- €/Tag
Exkursion in Nürtingen
Zoobenthos
Elektrobefischung

"...eine der besten Veranstaltungen seit langem."

2. Praktische Gehölzpflege in Gewässerrandstreifen im Wald und im Offenland

Müssen Waldbestände sowie Ufergehölze im Offenland entlang von Fließgewässern grundsätzlich gepflegt werden?? Welche ökologischen Funktionen erfüllen gewässerbegleitende Waldbestände und Ufergehölze? Die Fortbildung stellt verschiedene Konzepte für eine zielgerichtete Gestaltung und Nutzung bzw. Pflege von Wäldern im Gewässerbereich und von Ufergehölzen vor. Es werden u.a. Eingriffe in Anlehnung an die frühere Form der Nieder- und Mittelwaldbewirtschaftung vorgestellt.

Schwerpunkte:

Sie finden diese Veranstaltung auch im Bildungsangebot der Landesforstverwaltung für das Jahr 2007.

Interessierte Einzelpersonen oder kleine Gruppen können sich bis 15.04.2007 anmelden.
Weitere Termine und der jeweilige Veranstaltungsort werden nach Bedarf vereinbart

Termin & Ort für 2007

Teilnehmer

Lehrer

 

Kosten

20.07.2007 HSP Calmbach / Lkr. Calm Beschäftigte der unteren Forstbehörde,Forstwirtschaftsmeister,Forstwirte,private Waldbesitzer/-innen FVA Freiburg 30,- €/Tag