Auerhuhnrelevante Flächen im Schwarzwald

Hintergrund
[ Herleitung der auerhuhnrelevanten Flächen ]   [ Karten ]   [ Kontakt ]  

Wanderer Wanderweg Waldarbeiter

Im Rahmen des schwarzwaldweiten Aktionsplans Auerhuhn, der derzeit im Auftrag des Ministeriums für Ernährung und Ländlicher Raum durch die FVA in Abstimmung mit der Arbeitsgruppe Raufußhühner (AGR) erstellt wird, wurden die auerhuhnrelevanten Flächen bestimmt, welche künftig als prioritäre Flächen für Schutzmaßnahmen und für die Integration von Artenschutzbelangen in die Landschaftsplanung dienen sollen.
Beispielsweise sollen die auerhuhnrelevanten Flächen künftig auch als wesentliche Grundlage bei der Entscheidung über die Zulässigkeit der Fütterung und Kirrung von Schwarzwild dienen.

Unter "auerhuhnrelevanten Flächen" werden Flächen verstanden, die nicht nur die aktuelle Verbreitung des Auerhuhns sondern auch potenzielle Lebensräume dieser Tierart einschließen und die somit für den langfristigen Erhalt einer überlebensfähigen Auerhuhnpopulation im Schwarzwald von Bedeutung sind. Dabei kommen aufgrund der Schirmartfunktion des Auerhuhns auch die Belange zahlreicher weiterer Hochlagenarten des Schwarzwaldes zum Tragen.

Kartengrundlagen / Geodaten

Kartengrundlagen mit den Abgrenzungen der auerhuhnrelevanten Flächen können hier heruntergeladen werden.

Digitale Geodaten erhalten Sie über die Online-Datenbestellung