Das Sorten- und Volumenprogramm BDAT

 
[ Programmpaket BDATPro ]   [ Excel-Anwendungen ]   [ Ausführbares EXE-Programm ]

Das Sorten- und Volumenprogramm BDAT berechnet das Derbholzvolumen (Vfm m.R.), das Sortenvolumen (Efm o.R.) und den Ernteverlust für praxisübliche Aushaltungsvarianten. Baumartenspezifischen Schaftformgleichungen ermöglichen über Stammkennziffern, X-Holzabschnitte, Begrenzung von Zopfstärken und Maximalhöhen für die Stammholzaufarbeitung, eine sehr flexible an Form- und Qualitätskriterien orientierte Sortenaufgliederung eines Baumes.

Das Programm BDAT 2.0 mit überarbeiteten Formgleichungen wurde als Dynamic-Link-Library (DLL) in die Programmbibliothek BDATPro.DLL integriert. Diese Programmbibliothek umfasst neben BDAT 2.0 eigenständige Unterprogramme zur Berechnung von Durchmessern, Derbholz- und Abschnittsvolumen sowie Rindenstärken u.a. , die über fest definierte Programmschnittstellen aufgerufen werden können.

Entwicklung des Programms

Die Version BDAT 1.0 wurde von der FVA im Zusammenhang mit der ersten Bundeswaldinventur (BWI I) im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (BML) entwickelt und Ende 1987 fertiggestellt.
Die vorliegende Version 2.0 wurde auf Wunsch des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft um eine Fixlängensortierung ergänzt

Anwendungen

Die Algorithmen von BDAT 2.0 werden u.a. im Kalkulationsprogramm HOLZERNTE verwendet.

Autoren:

Dr. Edgar Kublin, Dr. Bernhard Bösch
Abt. Biometrie und Informatik

Artikel-Datum: 08.10.2007