Ziele

  • Modellhafte Umsetzung eines nutzungsoffenen Natur-schutzes (Integraler Ansatz zur Verbindung von Wald-wirtschaft, Naturschutz und Erholung)
  • Ökologische und sporttouristische Aufwertung des Ge-bietes
  • Stabilisierung der Auerhuhn-Population im Projektgebiet (etwa 70 Paare); Anstieg der Haselhuhn-Population im Projektgebiet auf 15 Paare; Bestätigung der Rauhfußhühner als Zeigerarten naturnaher Mischwälder im Feldberggebiet.
  • Beispielhafte Umsetzung des naturnahen Waldbaus im Hin-blick auf verbesserte Lebensraumeignung und adäquate Wirtschaftlichkeit
  • Gewährleistung und Verbesserung einer die Natur weitest-gehend schonenden touristischen Nutzung des Projektge-bietes
  • Entwicklung einer modellhaften Strategie zur Konfliktlösung zwischen Naturschutz und Nutzungsansprüchen, die auf an-dere Gebiete übertragbar ist.
[zurück]