Forschung

 
[ Abteilung ]

   [ Thema ]

  [ Forschungs-Archiv ]


 Projekt CAMARO-D

Projekt CAMARO-D19.06.2017 CAMARO-D (Cooperating towards Advanced Management Routines for land use impacts on the water regime in the Danube river basin) ist ein überregionales Interreg-Projekt, an dem 14 Partner aus 9 Ländern teilnehmen.
weiterlesenweiter
Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Bodenzustandserhebung BZE

Bodenzustandserhebung BZE08.12.2016 Im Rahmen der BZE werden der Zustand und die Veränderung von Waldböden, Vegetation, Kronenzustand und der Waldernährung an 304 Stichprobenpunkten in Baden-Württemberg im 15-Jahresabstand untersucht. Ziel ist es, den aktuellen Zustand sowie die Entwicklung der Nährstoffversorgung und der Versauerungstendenzen zu erfassen. Ebenso wurde mit der Erfassung bodenphysikalischer Parameter die Grundlage für eine Wasser- und Lufthaushaltsbewertung geschaffen, die im Rahmen des stattfindenden Klimawandels unentbehrlich ist.

Weiterlesen unter http://bze.fva-bw.de

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Depositionsmessnetz - Zeitreihen der Stoffeinträge in die Wälder

Depositionsmessnetz - Zeitreihen der Stoffeinträge in die Wälder19.10.2016 Im Depositionsmessnetz der FVA werden die Stoffeinträge in Wälder Baden-Württembergs gemessen.
Die Zeitreihen sind um die aktuellen Messwerte für das Jahr 2015 ergänzt.

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 FVA - WebGIS

FVA - WebGIS30.09.2016 Mit dem FVA-WebGIS können Sie sich über die im Internet angebotenen Geofachdaten der FVA informieren.

FVA WegGIS
Informationen zu FVA - Geodaten

Zur Abteilung Waldnaturschutz
Zur Abteilung Wald und Gesellschaft
Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 10Jahre NFZ

10Jahre NFZ20.09.2016 Zehn Jahre forstliche Zusammenarbeit im Dreiländereck: NFZ.forestnet im Bild und Ton.

Zur Abteilung Waldwachstum
Zur Abteilung Waldnaturschutz
Zur Abteilung Boden und Umwelt
Zur Abteilung Waldschutz
Zur Abteilung Wald und Gesellschaft
Zur Abteilung Waldnutzung
Zur Abteilung Forstökonomie
Zur Abteilung Biometrie und Informatik
Zur Abteilung Direktion

 NFZ.forestnet für fünf weitere Jahre bestätigt

NFZ.forestnet für fünf weitere Jahre bestätigt13.09.2016 Am 2. September wurde das Netzwerk-Abkommen NFZ.forestnet für fünf weitere Jahre bestätigt.
weiterlesenweiter
Zur Abteilung Direktion

 Wartungsarbeiten Geodatendienste

Wartungsarbeiten Geodatendienste12.09.2016 Am Donnerstag, 22.09.2016, finden ganztägig Wartungsarbeiten an den Geodatendiensten / Darstellungsdiensten der FVA statt. Dabei werden sämtliche Layernamen der Dienste geändert. Alle Änderungen entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument

Weitere Informationen zu den Geodäten der FVA unter http://geodaten.fva-bw.de

Zur Abteilung Waldnaturschutz
Zur Abteilung Wald und Gesellschaft
Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 Standortskartierung

Standortskartierung31.08.2016 Zur Beschreibung der Standortseigenschaften erhebt die Standortskartierung Geomorphologie, Vegetation, Hydrologie und Bodeneigenschaften.

Weitere Informationen sowie Downloads u.a. von Legenden unter http://stoka.fva-bw.de

Zur Abteilung Waldnaturschutz

 Das Testbetriebsnetz Forstwirtschaft BMELV > 200ha

Das Testbetriebsnetz Forstwirtschaft BMELV > 200ha15.04.2016 Das Testbetriebsnetz Forstwirtschaftdes Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erfüllt den gesetzlichen Auftrag, dem Deutschen Bundestag über die wirtschaftliche Lage und die Entwicklung der Forstbetriebe zu berichten. Hierzu werden im Rahmen einer freiwilligen Teilnahme von Forstbetrieben jährlich die Wirtschaftsdaten aus dem Körperschafts- und Privatwald mit einer Waldbesitzfläche von mehr als 200 ha je Betrieb aufgezeichnet. Der Staatswald wird in einer Vollerhebung erfasst.
WeiterlesenWeiterlesen

Zur Abteilung Forstökonomie

 Gesamtkonzeption Waldnaturschutz

Gesamtkonzeption Waldnaturschutz05.05.2015 Die Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ist eng mit der im Jahr 2013 vom Kabinett beschlossenen Naturschutzstrategie Baden-Württembergs verbunden. Die dort formulierten Vorgaben wurden zusammen mit den bisher bereits gültigen Programmen, Konzepten und Plänen der naturnahen Waldwirtschaft und mit neuen Ideen in mehrere Sitzungen einer fachübergreifenden Arbeitsgruppe und in einem breiten öffentlichen Beteiligungsprozess zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz zusammengeführt. Herausgearbeitet wurden für den Staatswald 10 Ziele, die bis zum Jahr 2020 erreicht werden sollen.

Weiterlesen

Zur Abteilung Waldnaturschutz
Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 Borkenkäfermonitoring

Borkenkäfermonitoring08.04.2015 Seit 1990 überwacht die FVA den jährlichen Verlauf der Flugaktivität der drei forstwirtschaftlich bedeutendsten Borkenkäferarten Buchdrucker (Ips typographus), Kupferstecher (Pityogenes chalcographus) und Gestreifter Nutzholzborkenkäfer ("Lineatus", Trypodendron lineatum).
Aktuelle Fangergebnisse sowie Hinweise zur Flugaktivität, zur Überwachung und Bekämpfung finden Sie beim Borkenkäfermonitoring

Zur Abteilung Waldschutz

 WAHYKLAS - Waldhygienische Anpassungsstrategien

WAHYKLAS - Waldhygienische Anpassungsstrategien02.12.2014 Die globalen Veränderungen des Klimas wirken sich schon jetzt negativ auf den Gesundheitszustand der heimischen Wälder aus. Erhöhte Temperaturen und Niederschlagsdefizite steigern dabei das Risiko für abiotische und biotische Schäden im Ökosystem Wald.

Das Projekt WAHYKLAS erstrebt daher die Entwicklung nachhaltiger, waldhygienischer Konzepte am Beispiel ausgewählter Vergleichsregionen in Deutschland.

Weiterlesen unter http://wahyklas.fva-bw.de

Zur Abteilung Waldschutz

 EnNa - Energieholz und stoffliche Nachhaltigkeit

EnNa - Energieholz und stoffliche Nachhaltigkeit09.10.2014 Die Nutzung von Holz als Quelle erneuerbarer Energie gewinnt weiter an Bedeutung. Die Intensivierung der Energieholzernte ist mit erhöhten Nährstoffexporten verbunden. Das Projekt EnNa untersucht deutschlandweit an den Punkten der Bundeswaldinventur und in verschiedenen Testregionen, in welcher Intensität Energieholz genutzt werden kann, ohne die natürlichen Nährstoffressourcen langfristig zu gefährden.

Weiterlesen unter enna.fva-bw.de

Zur Abteilung Boden und Umwelt
Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 Baumarteneignung Fichte, Buche,Traubeneiche und Tanne bei Klimawandel

Baumarteneignung Fichte, Buche,Traubeneiche und Tanne bei Klimawandel30.09.2014 Die forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg beschäftigt sich im Rahmen des Projektes „Auswirkungen des Klimawandels auf die Wälder Baden-Württembergs“ intensiv mit der Frage der zukünftigen Eignung der Hauptbaumarten Südwestdeutschlands bei sich ändernden klimatischen Bedingungen.

Ein erstes Zwischenergebnis dieses Projektes sind Karten, die eine Neueinschätzung der Eignung der Baumarten Fichte und Buche in Baden-Württemberg im Maßstab 1:50.000 auf Landkreisebene darstellen.
Im Februar 2012 wurden diese Baumarteneigungskarten auch für die Traubeneiche veröffentlicht, im September 2014 folgten die Karten für die Tanne.

Weiterlesen

Zur Abteilung Biometrie und Informatik
Zur Abteilung Waldnaturschutz

 Waldränder

Waldränder25.09.2014 Nutzraum, Schutzraum, Erholungsraum - der Waldrand verkörpert all diese Aspekte. Diese Facetten auszuleuchten, hat sich das Projekt "Waldränder" zur Aufgabe gemacht.

Weiterlesen auf
www.waldraender.de




Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 STIPSI 4.0 - Stichproben-Simulator für Bestandes- und Betriebsinventuren

STIPSI 4.0 - Stichproben-Simulator für Bestandes- und Betriebsinventuren25.03.2014 Als wirkungsvolles Instrument zur Ausbildung und Fortbildung für die in der Praxis angewendeten Stichprobenverfahren wurde der Stichprobensimulator STIPSI entwickelt. Mit ihm lassen sich unter wirklichkeitsnahen Bedingungen auf spielerische Art und Weise in kürzester Zeit Ergebnisse zur bestandes- und betriebsweisen Waldinventur gewinnen, die bei realen Feldaufnahmen Tage und Wochen dauern würden.

Seit Version 3.0 bietet das Programm erweiterte Mehrsprachigkeit (Deutsch, Englisch, Französich, Spanisch, Tschechisch, Polnisch und Türkisch).
Die aktuelle Version 4.0 wurde um ein Modul zur Simulationswiederholung ergänzt.

Mehr Informationen

Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 EPA - Programm zur Energieholz-Potential-Abschätzung

EPA - Programm zur Energieholz-Potential-Abschätzung11.02.2014 EPA (Energieholzpotenzialabschätzung) 1.0 ermöglicht die regionale Abschätzung von verfügbarem Energieholz auf der Basis forstlicher Planungs- sowie Geodaten. Es wird das wirtschaftliche Waldenergieholzpotenzial auf der Ebene von Einzelbeständen unter Berücksichtigung technischer, ökologischer und wirtschaftlicher Nutzungseinschränkungen kalkuliert. Mit dem Programm lassen sich die Auswirkungen von Bereitstellungskosten, Marktpreislage sowie der Aushaltung auf den erntekostenfreien Erlös abschätzen und somit darstellen, ob die Bereitstellung von Energieholz lohnenswert ist.

Weiterlesen

Zur Abteilung Waldnutzung
Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 HOLZERNTE 8: Neues Kalkulationsprogramm für Holzernte und -vermarktung

HOLZERNTE 8: Neues Kalkulationsprogramm für Holzernte und -vermarktung29.01.2014 Das Programm HOLZERNTE bietet Kalkulationsmöglichkeiten für Holzernte und Holzvermarktung. Es liefert Sortimentsstrukturen, Kosten und Erlöse für verschiedene Szenarien.
Mit der HOLZERNTE 8 steht eine komplett überarbeitete, auf 32- und 64bit- Systemen einsetzbare Version der Software zur Verfügung.

Weiterlesen

Zur Abteilung Waldnutzung
Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 Das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5 - 200ha in Baden-Württemberg

Das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5 - 200ha in Baden-Württemberg06.03.2013 570.000 ha Wald in Baden-Württemberg befindet sich in der Hand von Privatpersonen.
Im Testbetriebsnetz Kleinprivatwald ermiitelt die FVA jährlich die Erträge, die im Kleinprivatwald (5 - 200ha Betriebsgröße) erwirtschaftet werden.
Die Daten liegen ab sofort bis zum Jahr 2011 vor.

weiterlesen


Zur Abteilung Forstökonomie

 Das Klimamessnetz der FVA

Das Klimamessnetz der FVA06.03.2013 Eine Untermenge von 11 der insgesamt 20 Depositionsmessstellen, die gleichzeitig Kronenzustands-Dauerbeobachtungsflächen sind, ist mit meteorologischen Messfühlern ausgestattet. Diese stellen eine wichtige räumliche Ergänzung der langfristigen meteorologischen Messnetze der nationalen Wetterdienste dar, welche i. d. R. größere Waldgebiete aussparen und sich auf die offene Landschaft und insbesondere auf urbane Räume konzentrieren.

Die Daten sind ab sofort bis zum Jahr 2012 verfügbar.

Mehr Informationen / Messdaten

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Kronenzustandserhebung

Kronenzustandserhebung21.11.2012 Die Kronenzustandserhebung ist das zentrale Instrument zur Untersuchung des Vitalitätszustandes der Wälder. Im Zusammenspiel mit anderen Untersuchungen des Forstlichen Umweltmonitorings ist es dabei das Ziel, Veränderungen der Waldökosysteme frühzeitig zu erkennen und deren Ursachen zu ergründen, um daraus Handlungsempfehlungen ableiten zu können.

Die Messreihen sind um die Aufnahmedaten von 2012 ergänzt.

Weiterlesen



Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Kostenreduktion und Effizienzsteigerung von Kurzumtriebsbewirtschaftung

Kostenreduktion und Effizienzsteigerung von Kurzumtriebsbewirtschaftung 12.11.2012 Forschungsprojekt "Kostenreduktion und Effizienzsteigerung von Kurzumtriebsbewirtschaftung" (CREFF) im April 2012 zu Ende gegangen. Die Ergebnisse wurden interessierten Teilnehmenden und den am Projekt beteiligten Landwirtinnen und Landwirten und Industriepartnern am 04.04.2012 in Kraichtal vorgestellt.

Im Rahmen des Projektes "Kostenreduktion und Effizienzsteigerung von Kurzumtriebsbewirtschaftung" (CREFF) wurden effizientere Wege der Beerntung von Kurzumtriebsflächen erarbeitet.
Der entwicklte KUP-Ernteplaner (Excel-Tool) steht in der aktuellen Version 1.1 zum Download zur Verfügung.

Weiterlesen

Zur Abteilung Waldnutzung

 Planungskarten für Windkraftanlagen

Planungskarten für Windkraftanlagen24.08.2012 Das Ziel der Landesregierung bis 2020 mindestens 10 % der Energie aus Windkraftanlagen bereitzustellen, erfordert die Errichtung von ca. 1200 neuen Anlagen in Baden-Württemberg. Waldgebieten kommt für die Sicherstellung dieser Ausbauziele eine entscheidende Rolle zu. Wesentliche Grundlage für die Planung von Windenergieanlagen ist der Windatlas sowie der Windenergieerlass vom 09. Mai 2012. Auf dieser Basis wurde an der FVA eine landesweite Potentialstudie für die windhöffigen Waldflächen durchgeführt.

Weiterlesen (http://windenergie.fva-bw.de)

Zur Abteilung Waldnaturschutz
Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 Depositionsmessnetz - Zeitreihen der Stoffeinträge in die Wälder

Depositionsmessnetz - Zeitreihen der Stoffeinträge in die Wälder22.03.2012 Im Depositionsmessnetz der FVA werden die Stoffeinträge in Wälder Baden-Württembergs gemessen.
Die Zeitreihen sind um die aktuellen Messwerte für das Jahr 2011 ergänzt.

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Natura 2000 - FFH-Berichtspflicht im Wald

Natura 2000 - FFH-Berichtspflicht im Wald23.01.2012 Die EU-Mitgliedsstaaten sind verpflichtet, den Erhaltungszustand aller Lebensraumtypen und Arten der FFH-Richtlinie zu überwachen und ein geeignetes Monitoringsystem hierfür aufzubauen. Der Erhaltungszustand muss alle sechs Jahre bewertet werden.

Weiterlesen

Zur Abteilung Waldnaturschutz

 Intensives Ökosystemmonitoring in Baden-Württemberg

Intensives Ökosystemmonitoring in Baden-Württemberg10.01.2012 Auf den 6 Standorte des Intensiven Ökosystemmonitorings werden Stoffflusssmessungen und wachstumskundliche Untersuchungen sowie Nadelanalysen und Vegetationsaufnahmen durchgeführt.
Es werden die Wirkungen von Stoffeinträgen aus der Luft (Depositionen) auf Transportprozesse in der Bodenlösung untersucht.

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5 - 200ha in Baden-Württemberg

Das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5 - 200ha in Baden-Württemberg15.09.2011 570.000 ha Wald in Baden-Württemberg befindet sich in der Hand von Privatpersonen.
Im Testbetriebsnetz Kleinprivatwald ermiitelt die FVA jährlich die Erträge, die im Kleinprivatwald (5 - 200ha Betriebsgröße) erwirtschaftet werden.
Die Daten liegen ab sofort bis zum Jahr 2009 vor.

weiterlesen


Zur Abteilung Forstökonomie

 Das Klimamessnetz der FVA

Das Klimamessnetz der FVA07.10.2010 Eine Untermenge von 11 der insgesamt 24 Depositionsmessstellen, die gleichzeitig Kronenzustands-Dauerbeobachtungsflächen sind, ist mit meteorologischen Messfühlern ausgestattet. Diese stellen eine wichtige räumliche Ergänzung der langfristigen meteorologischen Messnetze der nationalen Wetterdienste dar, welche i. d. R. größere Waldgebiete aussparen und sich auf die offene Landschaft und insbesondere auf urbane Räume konzentrieren.

Die Daten sind ab sofort bis zum Jahr 2009 verfügbar.

Mehr Informationen / Messdaten

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Generalwildwegeplan Baden-Württemberg

Generalwildwegeplan Baden-Württemberg16.06.2010 Der Generalwildwegeplan (GWP) ist eine eigenständige ökologische, in erster Linie waldbezogene Fachplanung des Landes für einen landesweiten Biotopverbund und ist integrativer Bestandteil eines nationalen bzw. internationalen ökologischen Netzwerks von Wildtierkorridoren. Der GWP zeigt die teilweise letzten verbliebenen Möglichkeiten eines großräumigen Verbundes in der bereits weiträumig stark fragmentierten Kulturlandschaft Baden-Württembergs auf.

Weiterlesen

Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 Waldbiotopkartierung

Waldbiotopkartierung12.03.2010 Die Waldbiotopkartierung (kurz WBK) erfasst auf der gesamten Waldfläche in Baden-Württemberg besonders hochwertige Biotopstrukturen und beschreibt sie.

Weitere Informationen

Zur Abteilung Waldnaturschutz

 Alt- und Totholzkonzept

Alt- und Totholzkonzept16.02.2010 Der Landesbetrieb ForstBW setzt im Staatswald ein Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept) um, mit dem zusätzlicher Lebensraum für viele geschützte Arten erhalten und gefördert wird, die auf Alt- und Totholz angewiesen sind. Die nachhaltige Bereitstellung von Alt- und Totholz mit dem AuT-Konzept gewährleistet die Erfüllung der artenschutzrechtlichen Vorgaben. Bei der Umsetzung werden die Arbeitssicherheit, die Verkehrssicherheit für Waldbesucher und die Anforderungen der Holzbereitstellung berücksichtigt.

Weiterlesen

Zur Abteilung Waldnaturschutz
Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 Waldfunktionenkartierung

Waldfunktionenkartierung21.12.2009 Neben der Holzproduktion leisten Wälder einen entscheidenden Beitrag zur Regulierung und Reinhaltung des Wassers, zum Bodenschutz, zum Klimaausgleich und zur Luftreinhaltung sowie zur Erholungsvorsorge und zum Natur- und Landschaftsschutz. Die Waldfunktionenkartierung in Baden-Württemberg trägt zur Sicherung dieser Funktionenvielfalt zum Wohl der Allgemeinheit bei.

Weiterlesen

Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 Das weiterentwickelte Forstliche Gutachten in Baden-Württemberg

19.02.2009



Eine Grundlage zur dreijährigen Rehwild-Abschussplanung 2010-2012

Seit 1983 wird das in § 27 Abs. 3 Landesjagdgesetz verankerte Forstliche Gutachten in Baden-Württemberg als eine Grundlage zur behördlichen Rehwildabschussplanung erhoben. Darüber hinaus wird es auch in den Revieren erhoben, die am Modellprojekt "Rehwildbewirtschaftung ohne behördlichen Abschussplan" (RobA) teilnehmen. Turnusgemäß steht in diesem Frühjahr die Erstellung des Forstlichen Gutachtens durch die zuständigen unteren Forstbehörden (UFB) für den Rehwildabschussplan 2010-2012 an. Im Auftrag des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum (MLR) wurde das Verfahren zum Forstlichen Gutachten weiterentwickelt. Die wesentlichen Neuerungen werden im Folgenden vorgestellt.
weiterlesenweiter
Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 Berechnung zur Waldbewertung

Berechnung zur Waldbewertung27.05.2008

Berechnung von forstlichen Nutzungseinschränkungen bei Veränderungen der forstlichen Bewirtschaftung


(auf der Basis eines von Möhring und Rüping (Abteilung für Forstökonomie und Forsteinrichtung der Universität Göttingen, 2006) vorgestellten Bewertungskonzeptes für forstliche Nutzungsbeschränkungen)

Mit diesem Berechnungstool kann der Ertragsverlust im Bereich der Holzproduktion bei forstlichen Nutzungsbeschränkungen berechnet werden. Als Berchnungsgrundlage dienen wahlweise Daten aus Baden-Württemberg oder aus Niedersachsen.
Weitere Informationen / Berchnungsmöglichkeiten

Zur Abteilung Forstökonomie

 Waldschutz (Schädlinge und Waldkrankheiten)

Waldschutz (Schädlinge und Waldkrankheiten)24.04.2008 Aktuelle Informationen zum Bereich Waldschutz


Zur Abteilung Waldschutz

 Auerhuhnrelevante Flächen im Schwarzwald

Auerhuhnrelevante Flächen im Schwarzwald12.07.2007 Im Rahmen des schwarzwaldweiten Aktionsplans Auerhuhn wurden die auerhuhnrelevanten Flächen bestimmt, welche künftig als prioritäre Flächen für Schutzmaßnahmen und für die Integration von Artenschutzbelangen in die Landschaftsplanung dienen sollen.

Mehr Informationen und Karten der auerhuhnrelevanten Flächen

Zur Abteilung Wald und Gesellschaft

 Programm HOLZERNTE, Version 7.1

Programm HOLZERNTE, Version 7.130.06.2007 HOLZERNTE liefert rechnergestützte Entscheidungshilfen für Holzernte und Holzvermarktung. Im Holzerntebetrieb dient es der Vor- und Nachkalkulation von Hieben. Im Mittelpunkt steht dabei die Herleitung des erntekostenfreien Holzerlöses (Deckungsbeitrag).
Seit Juni 2007 steht die Version 7.1 zur Verfügung.

Mehr zum Programm (Programmbeschreibung und Downloads)

Zur Abteilung Biometrie und Informatik

 Informationen zur Bewältigung von Sturmschäden im Internet verfügbar

Informationen zur Bewältigung von Sturmschäden im Internet verfügbar05.12.2005 Zwischen großen Sturmkatastrophen liegen Jahre oder Jahrzehnte. Das ist gut so – aber auch ein Nachteil, weil wertvolle Erfahrungen und das notwendige Wissen zur Bewältigung solcher Katastrophen durch Personalwechsel und durch ganz normales „Vergessen“ rasch und unwiderruflich verloren gehen. Dem möchte ein neues Informationssystem im Internet entgegenwirken.

Weiterlesen

Zur Abteilung Forstökonomie

 Waldwissen.net

Waldwissen.net15.02.2005 Auf der internetbasierten Kommunikationsplattform www.waldwissen.net werden Fachwissen und aktuelle Informationen rund um die Waldbewirtschaftung mehrsprachig und nutzerorientiert bereitgestellt. Die umfassende Sammlung und Bündelung von aktuellen und qualitätsgesicherten forstlichen Informationen zu den unterschiedlichsten Fachthemen und -fragen ist in dieser Form bislang einzigartig.

www.waldwissen.net


weiterlesenweiter
Zur Abteilung Direktion

 Bestimmungsschlüssel "Bodenfauna der Düngeversuchsfläche Ochsenhausen"

Bestimmungsschlüssel "Bodenfauna der Düngeversuchsfläche Ochsenhausen"17.03.2004 Durch die fotografisches Darstellung verschiedener Tiergruppen wird Schritt für Schritt ein leichter Zugang zur Artenvielfalt der wirbellosen Fauna der Böden unserer Wälder ermöglicht.

Bestimmungsschlüssel

Zur Abteilung Boden und Umwelt

 Das forstliche Versuchsgelände Liliental

Das forstliche Versuchsgelände Liliental15.06.2002

Von Mammutbäumen und Orchideen

Am Südrand des Kaiserstuhls, einer lössbedeckten Vulkanerhebung mitten in der Oberrheinebene bei Freiburg, liegt zwischen Ihringen und Wasenweiler das Versuchsgelände Liliental der FVA.
[Weiterlesen]
Zur Abteilung Waldnaturschutz